Die Inter­na­tio­na­len Druck­Kunst­Wo­chen sind noch bis 16. Okto­ber 2022 in Kro­nach zu sehen

Inter­na­tio­na­le Druck­Kunst­Wo­chen in Kro­nach: Ein­blicke in die Tech­nik des Holzschnitts

Bis zum Sonn­tag, 16. Okto­ber 2022 kön­nen inter­es­sier­te Gäste einen Blick hin­ter die Kulis­sen einer Krea­tiv­werk­statt wer­fen und bei teil­neh­men­den Künst­le­rin­nen & Künst­lern über die Schul­tern schau­en. Sogar sel­ber mal Hand anle­gen ist mög­lich, denn man kann die Tech­nik des Holz­schnitts aus­pro­bie­ren. Die Ver­ant­wort­li­chen ver­su­chen die Räum­lich­kei­ten von 11 bis 17 Uhr für Neu­gie­ri­ge und Inter­es­sier­te geöff­net zu halten.

Die Druck­Kunst­Wo­chen und zwei wei­te­re Ausstellungen

„Anläss­lich des Cra­nach Jahrs 2022 in Kro­nach orga­ni­siert Ingo Ces­a­ro vom Ver­ein „Regio­na­le Kunst­för­de­rung Kro­nach e. V.“ die inter­na­tio­na­len Druck­Kunst­Wo­chen in enger Zusam­men­ar­beit mit dem Tou­ris­mus- und Ver­an­stal­tungs­be­trieb der Lucas-Cra­nach-Stadt Kro­nach. Sie fin­den bis Sonn­tag, Okto­ber 2022 in der Alten Markt­hal­le im Histo­ri­schen Rat­haus von Kro­nach statt.

Ingo Ces­a­ro hat als Tech­nik „Holz­schnitt“ aus­ge­wählt und hängt sich so an den von ihm für die Stadt Kro­nach orga­ni­sier­ten inter­na­tio­na­len Lucas-Cra­nach-Preis an, der 2019/2020, bedingt durch die Pan­de­mie, ein­ge­schränkt durch­ge­führt wer­den muss­te. The­men für die­ses Kunst­pro­jekt sind u. a. der 550. Geburts­tag von Lucas Cra­nach d. Ä. und 500 Jah­re Septembertestament.

Für Lucas Cra­nach war der Holz­schnitt ein wich­ti­ges Aus­drucks­mit­tel und die Mög­lich­keit, Arbei­ten in gro­ßer Auf­la­ge her­zu­stel­len. Man den­ke nur an die Por­traits von Mar­tin Luther, die die Refor­ma­ti­on erfolg­reich unterstützten.

Neben den Inter­na­tio­na­len Druck­Kunst­Wo­chen sind zudem die Aus­stel­lun­gen „Ces­a­ros Inter­na­tio­na­les Mail-Art-Pro­jekt Cra­nach“ und die Aus­stel­lung mit Edi­tio­nen der Neu­en Cra­nach Pres­se zu sehen.

„Ces­a­ros Inter­na­tio­na­les Mail-Art-Pro­jekt Cranach“

Im Früh­jahr schrieb Ces­a­ro ein neu­es Inter­na­tio­na­les Mail-Art-Pro­jekt zum The­ma „550. Geburts­tag und Sep­tem­ber­te­sta­ment“ aus“. In der Aus­stel­lung in der Markt­hal­le zeigt er über 500 Arbei­ten aus der gan­zen Welt. Ein rie­si­ger Erfolg, vor allem für Lucas Cra­nach, an dem auch Lutz Anders aus Ber­lin Anteil hat. Ein paar tau­send Künst­le­rin­nen und Künst­ler haben sich zumin­dest wie­der mal im Kopf mit dem gro­ßen Mei­ster aus­ein­an­der­ge­setzt, auch wenn sich nur ein klei­ner Teil davon dann beteiligte.

Neu­en Cra­nach Pres­se Kronach

Cir­ca 80 teil­wei­se biblio­phi­le Edi­ti­on mit Ori­gi­nal­gra­fik zeigt Ces­a­ro von sei­ner Neu­en Cra­nach Pres­se Kro­nach. Vor weni­gen Wochen erhielt er als Quer­ein­stei­ger eine beson­de­re Wür­di­gung. Er betreibt die ein­zi­ge mobi­le Hand­pres­se im deutsch­spra­chi­gen Raum. Nun wur­de er in die Deut­sche Manu­fak­tu­ren­stra­ße aufgenommen.

Wir ver­su­chen, die Alte Markt­hal­le im Histo­ri­schen Rat­haus täg­lich von 11 bis 17 Uhr für Inter­es­sier­te offen zu hal­ten. Eben­falls besteht die Mög­lich­keit, sich in der Tech­nik des Holz­schnitts auszuprobieren.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.ingo​-ces​a​ro​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert