Tage der „ewi­gen Anbe­tung“ in Forch­heim und Kersbach

Symbolbild Religion

Ein­mal im Jahr sind die katho­li­schen Pfar­rei­en des Bis­tums Bam­berg ein­ge­la­den zum außer­or­dent­li­chen Gebet in aktu­el­len Anlie­gen. In unse­rem Seel­sor­ge­be­reich beginnt die Rei­he am Diens­tag, den 11.10., in ST. MAR­TIN mit gestal­te­ten Anbe­tungs­stun­den vor dem Aller­hei­lig­sten um 16:00 Uhr und 17:00 Uhr mit Eucha­ri­stie­fei­er zum Abschluss um 18:00 Uhr.

In VER­KLÄ­RUNG CHRI­STI beginnt das Gebet am Mitt­woch, den 12.10., um 17:00 Uhr mit einer medi­ta­ti­ven Gebets­zeit, die ihren Höhe­punkt in der Mess­fei­er um 18:00 Uhr und einer anschlie­ßen­den eucha­ri­sti­schen Lich­ter­pro­zes­si­on um den Josef-Otto-Platz findet.

In KER­S­BACH ist der Tag der „ewi­gen Anbe­tung“ am Sams­tag, den 15.10. Hier begin­nen die Bet­stun­den um 13:00 Uhr und enden mit einer Kin­der­bet­stun­de um 18:00 Uhr. Um 18:30 Uhr schließt sich eine fei­er­li­che Mes­se und eine Lich­ter­pro­zes­si­on an. Zen­tra­le Gebets­an­lie­gen wer­den das Gebet um Frie­den in der Welt, Bewah­rung der Schöp­fung und Stär­kung des Glau­bens in den Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert