VdK Hof ist für sei­ne Mit­glie­der erfolgreich!

Gemeinsam mit den Jubilaren stellten sich die Organisatorinnen Ruth Steinhäuser (li.) und Christa Nitschke (re.) sowie VdK-Kreisvorsitzender Bert Horn zum Gruppenbild. Besonders freute sich Heinrich Tvrznik(sitzend) über die Ehrung. Nicht im Bild ist Markus Burmberger. Aufnahme: VdK-Kreisverband Hof

Hof. Im Senio­ren-Treff der Hospi­tal­stif­tung an der Gabels­ber­ger­stra­ße fand die­ser Tage die Mit­glie­der­ver­samm­lung des VdK-Orts­ver­ban­des Hof-Ost statt. In Ver­tre­tung der erkrank­ten Rose­ma­rie Rohm hieß Stell­ver­tre­ten­de Orts­vor­sit­zen­de Chri­sta Nit­sch­ke die Anwe­sen­den will­kom­men und freu­te sich über die gute Betei­li­gung. In ihrem Rechen­schafts­be­richt konn­te Nit­sch­ke von 930 Mit­glie­dern berich­ten, womit Hof-Ost zu den größ­ten VdK-Orts­ver­bän­den im Hofer Land gehört. Man sei dabei das Ver­bands­le­ben wie­der auf­zu­neh­men und so lud Nit­sch­ke auch gleich zum Nach­mit­tags­treff für den 4. Okto­ber um 14.00 Uhr an glei­cher Stel­le ein. Über die Geburts­tags­be­su­che und Glück­wunsch­schrei­ben an die Mit­glie­der berich­te­te Ruth Stein­häu­ser, die auch als Ver­tre­te­rin der Frau­en im Orts­ver­band aktiv ist. Sie freu­te sich über die gute Reso­nanz und erläu­ter­te, dass die Mit­glie­der sehr posi­tiv reagier­ten und sich manch­mal auch noch tele­fo­nisch oder schrift­lich bedankten.

Kreis­vor­sit­zen­der Bert Horn ging in sei­nen Aus­füh­run­gen auf die aktu­el­le Lage in Zusam­men­hang mit dem Krieg in der Ukrai­ne ein und beton­te, dass der VdK auch in die­ser zuge­ge­ben schwie­ri­gen und alles über­la­gern­den Situa­ti­on sich für die Anlie­gen behin­der­ter und benach­tei­lig­ter Men­schen ein­set­zen müs­se. Auch sei die Arbeit des VdK im Hofer Land sehr erfolg­reich. „Durch die Tätig­keit der Geschäfts­stel­le und deren Ein­satz, teil­wei­se vor Sozi­al­ge­rich­ten, konn­ten wir in den ver­gan­ge­nen Jah­ren durch­schnitt­lich jeweils 1,1 Mil­lio­nen Euro an Lei­stun­gen für unse­re Mit­glie­der allein im Hofer Land erwir­ken“, so Horn. Dies unter­strei­che einer­seits die Not­wen­dig­keit des Ver­ban­des aber auch ande­rer­seits die schwie­ri­ge Situa­ti­on in der sich vie­le Men­schen nach wie vor befinden.

Als Höhe­punkt der Ver­an­stal­tung wur­den ins­ge­samt 11 Mit­glie­der für ihre Treue zum Ver­band aus­ge­zeich­net. Mar­kus Burm­ber­ger, Wal­ter Ploß und Rai­ner Schröp­pel erhiel­ten die Sil­ber­ne Ehren­na­del für 10-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft, jeweils eine Ehren­na­del in Gold für 25 Jah­re ging an Ute Kun­ze sowie Karin Mann und für 30 Jah­re wur­den Franz Poep­perl, Rena­te Schricker sowie Ilse Vog­ler aus­ge­zeich­net. Seit 40 Jah­ren ist Emmi Leu­pold im VdK. Sei­nen beson­de­ren Dank und die Aner­ken­nung des Sozi­al­ver­ban­des sprach der Kreis­vor­sit­zen­de Hein­rich Tvrz­nik aus; der 97-jäh­ri­ge gehört dem Ver­band seit mitt­ler­wei­le 71 Jah­ren an und gehört zu den älte­sten Mit­glie­dern im Hofer Land. Er hät­te eigent­lich bereits im ver­gan­ge­nen Jahr geehrt wer­den sol­len, was jedoch Coro­na bedingt nicht mög­lich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert