Markt Bad Ste­ben ver­ab­schie­det lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­ter: Käm­me­rer Horn sagt nach vier Jahr­zehn­ten „Ser­vus“!

Foto v.l.: 2. Bürgermeister Wolfgang Gärtner, Fritz Spörl, Karlheinz Horn, Bürgermeister Bert Horn sowie 3. Bürgermeister Maximilian Stöckl. Aufnahme: Markt Bad Steben
Foto v.l.: 2. Bürgermeister Wolfgang Gärtner, Fritz Spörl, Karlheinz Horn, Bürgermeister Bert Horn sowie 3. Bürgermeister Maximilian Stöckl. Aufnahme: Markt Bad Steben

Zwei lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­ter der Markt­ge­mein­de Bad Ste­ben wur­den die­ser Tag offi­zi­ell in den Ruhe­stand verabschiedet

Coro­na bedingt ver­spä­tet aber nicht weni­ger herz­lich sprach Bür­ger­mei­ster Bert Horn sei­nem ehe­ma­li­gen Bau­hof­vor­ar­bei­ter Fritz Spörl aus Carls­grün im Rah­men einer klei­nen Fei­er­stun­de sei­nen Dank aus. Seit dem 1. Sep­tem­ber 1989 war der „Asl-Fritz“ beim Markt Bad Ste­ben beschäf­tigt. Als Mit­ar­bei­ter im Bau­hof war er von Beginn an in allen Tätig­keits­fel­dern, ins­be­son­de­re beim Stra­ßen­un­ter­halt und Win­ter­dienst ein­ge­setzt, wo er vor allem in der Hand­ha­bung des Schnee­pflu­ges mit viel Gefühl vor­ging und gro­ßes Geschick bewies! Wie der Bür­ger­mei­ster beton­te hat sich Spörl in die­sen Jah­ren zahl­rei­che Fach­kennt­nis­se ange­eig­net, Lehr­gän­ge besucht und ist des­halb inner­halb des Betrie­bes auf­ge­stie­gen. Ab 2003 war er Stell­ver­tre­ter des Vor­ar­bei­ters und von 1. Juni 2012 bis zu sei­nem Ein­tritt in den Ruhe­stand am 28. Febru­ar 2021 selbst Vor­ar­bei­ter im Bau­hof der Marktgemeinde.

Nach ins­ge­samt 44 Dienst­jah­ren, davon mehr als 39 Jah­re beim Markt Bad Ste­ben trat Käm­me­rer Karl­heinz Horn am 1. Sep­tem­ber 2022 in den Ruhe­stand. Ursprüng­lich bei der baye­ri­schen Finanz­ver­wal­tung tätig wech­sel­te Karl­heinz Horn 1983 zur Gemein­de, wo ihm die Tätig­keit des Kas­sen­ver­wal­ters über­tra­gen wur­de. Nach 24 Jah­ren zuver­läs­si­ger und gewis­sen­haf­ter Tätig­keit über­nahm er, wohl vor­be­rei­tet, im Jahr 2007 die Posi­ti­on des Käm­me­rers. „Die­se Posi­ti­on hast Du über 15 Jah­re hin­weg in wirk­lich her­vor­ra­gen­der Wei­se aus­ge­führt!“, beton­te der Bür­ger­mei­ster. Gera­de zu Beginn sei­ner neu­en Auf­ga­be sei­en es schwie­ri­ge Jah­re gewe­sen, wel­che der Markt Bad Ste­ben finanz­tech­nisch zu bewäl­ti­gen hat­te. Als Käm­me­rer sei Karl­heinz Horn stets ein fach­kun­di­ger, kom­pe­ten­ter und abso­lut inte­grer Kol­le­ge gewe­sen auf den sich der Bür­ger­mei­ster abso­lut habe ver­las­sen kön­nen. Bür­ger­mei­ster Bert Horn, der den „Aus­schei­der“ seit Jugend­zei­ten kennt, bedank­te sich für die Jahr­zehn­te der treu­en und zuver­läs­si­gen Dien­ste. „Ich dan­ke Dir für Dei­ne ste­te Unter­stüt­zung und auch für mach kla­res Wort, dass Du immer wie­der mal von Dir gege­ben hast, wenn Dir etwas gegen den Strich gegan­gen ist oder wenn Du eine ande­re Mei­nung hat­test“, so der Bür­ger­mei­ster. Für ihn sei das immer ein Anstoß gewe­sen den eige­nen Stand­punkt noch­mals zu über­prü­fen, auch wenn er am Ende viel­leicht dann doch nicht immer zu der vom Käm­me­rer ver­tre­te­nen Ein­schät­zung gekom­men sei. Den Dank für alle gelei­ste­ten Dien­ste ver­band Bür­ger­mei­ster Horn mit guten Wün­schen für einen gesun­den und glück­li­chen Ruhestand!

Im Krei­se ehe­ma­li­gen der Kol­le­gin­nen und nah­men die bei­den Ruhe­ständ­ler Abschied und gaben ihrer Freu­de auf den neu­en Lebens­ab­schnitt Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert