Fran­ken­cup der Senio­ren­schüt­zen in Coburg

Die Sieger und Platzierten mit Zweiten Bgm. Hans-Herbert Hartan und Organisator Reinhard Mohr links, sowie Bezirksschützenmeister Alexander Hummel ganz rechts.
Die Sieger und Platzierten mit Zweiten Bgm. Hans-Herbert Hartan und Organisator Reinhard Mohr links, sowie Bezirksschützenmeister Alexander Hummel ganz rechts. Bild: SG Coburg 1354 e.V.

Am Sams­tag rich­te­te der Schüt­zen­be­zirk Ober­fran­ken nach zwei­jäh­ri­ger Unter­bre­chung auf der Schieß­an­la­ge der SG Coburg den Fran­ken­cup 2022 aus. Die Schüt­zen­be­zir­ke Unter­fran­ken, Mit­tel­fran­ken und Ober­fran­ken stell­ten jeweils ein Team aus 16 luft­ge­wehr­schüt­zen aller Senio­ren Klas­sen männ­lich und weib­lich. Sowie vier Luft­pi­sto­len­schüt­zen, wobei min­de­stens eine Frau sein muss­te. Die jeweils acht besten Gewehr- und Pisto­len­schüt­zen des Mann­schafts­wett­be­wer­bes kamen in ein Finale.

Nach­dem jedes Team ins­ge­samt 600 Wer­tungs­schüs­se abge­ge­ben hat­te, wur­de das Team aus Unter­fran­ken mit 6246,5 Rin­gen Mann­schafts­sie­ger, und erhielt den Pokal des Regie­rungs­prä­si­den­ten von Ober­fran­ken. Zwei­ter wur­den die Mit­tel­fran­ken mit 6218,0 Rin­gen gera­de mal mit 0,2 Rin­gen Vor­sprung vor den Gast­ge­bern (6217,8)

Im Fina­le waren zunächst 10 Schuss von allen Teil­neh­mern abzu­ge­ben, danach je zwei Schuss in jeweils 50 Sekun­den. Der Schüt­ze mit der nied­rig­sten Ring­zahl schied dann jeweils aus, bis nur noch zwei Schüt­zen übrig waren, die dann die jewei­li­gen Sie­ger aus­schos­sen. Für die ersten drei gab es Medail­len vom Stadt­ver­band Coburg. Alle Fina­li­sten konn­ten noch einen Sach­preis mit nach Hau­se nehmen.

Bei den Luft­ge­wehr­schüt­zen konn­te sich Wer­ner Gum­brecht aus Mit­tel­fran­ken mit 255,3 Rin­gen gegen Rose­ma­rie Arnold aus Ober­fran­ken (254,7) durch­set­zen. Drit­ter wur­de Hubert Karg aus Unter­fran­ken. Im Pisto­len­be­reich konn­te sich der Deut­sche Mei­ster Vale­ri­us Rack aus Ober­fran­ken vor den bei­den Unter­fran­ken Hans-Peter Kraus und Micha­el Sin­ger behaupten.

Im Namen der Stadt Coburg begrüß­te zwei­ter Bür­ger­mei­ster und Ehren­ober­schüt­zen­mei­ster Hans Her­bert Har­tan die Schüt­zen, und brach­te sei­ne Freu­de zum Aus­druck, dass die­ses Tra­di­ti­ons­tur­nier nach der Coro­na Pau­se in Coburg statt­fand. Bezirks­schüt­zen­mei­ster Alex­an­der Hum­mel lob­te in sei­nem Gruß­wort die gute Orga­ni­sa­ti­on des Wett­kamp­fes durch den Senio­ren­re­fe­ren­ten des Bezirks Rein­hard Mohr, der gleich­zei­tig zwei­ter Schüt­zen­mei­ster der SG Coburg ist. Zum Schluss lud der Senio­ren­re­fe­rent aus Mit­tel­fran­ken Rudolf Gebert zum Fran­ken­cup 2023 nach Mit­tel­fran­ken ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert