Wich­sen­stein: Gefähr­li­che Fal­le instal­liert – jetzt ermit­telt die Polizei

Symbolbild Polizei

Wich­sen­stein. Am Sonn­tag­abend über­quer­te eine Grup­pe Spa­zier­gän­ger eine Wald­fuh­re bei der Grel­ler-Wie­se. Plötz­lich trat ein 13-jäh­ri­ger Jun­ge in einen Gegen­stand. Bei genau­en Hin­se­hen erkann­te er zwi­schen dem Gras metal­li­sche Spit­zen aus dem Boden her­vor­ra­gen. Es han­del­te sich um ein 1 m lan­ges Zaun­stück, das so prä­pa­riert war, dass die Zaun­stre­ben spitz und 2 cm aus dem Boden rag­ten. Der Jun­ge hat sich auf­grund sta­bi­len Schuh­werks nicht ver­letzt. Die Poli­zei ermit­telt und bit­tet um Hin­wei­se unter 09194/73880, denn offen­sicht­lich ist das Zaun­stück dort extra instal­liert wor­den, um Fahr­zeu­ge beim Über­que­ren der Wie­se zu schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert