Obst­ge­nos­sen­schaft Pretz­feld und der Land­schafts­pfle­ge­ver­band Forch­heim e.V. : Gerä­te­ver­leih gegen Anfrage

Erntezeit in Sachen Obst. Geräteverleih auf Anfrage bei Obstgenossenschaft in Pretzfeld. Foto: Privat

Streu­obst­wie­sen sind ein hoch­wer­ti­ge Lebens­le­bens­raum für zahl­rei­che Tie­re und Pflan­zen. Auch der Mensch pro­fi­tiert in Form von gesun­dem und unbe­han­del­tem Obst als Grund­la­ge für eine regio­na­le Saft­pro­duk­ti­on. Und auch zur Frei­zeit­ge­stal­tung und Erho­lung. Kin­der ler­nen dort, woher das Obst kommt und wie man im Ein­klang mit der Natur wirt­schaf­ten kann. Der Maschi­nen­ver­leih soll den Bür­gern des Land­krei­ses die Pfle­ge der Streu­obst­wie­sen erleich­tern und damit einen Bei­trag zum Erhalt leisten.

Aktu­el­le Situation:

Die Obst­ge­nos­sen­schaft Pretz­feld und der Land­schafts­pfle­ge­ver­band Forch­heim e.V. arbei­ten gemein­sam für den Erhalt von Streu­obst. Das Obst von gro­ßen und alten Obst­bäu­me wird sehr häu­fig für die Her­stel­lung von Säf­ten ver­wen­det. Um die Streu­obst­ern­te wirt­schaft­lich zu gestal­ten wur­den mit staat­li­chen LNPR-För­der­gel­dern Obst­schütt­ler und Obst­samm­ler ange­schafft. Der Seil­schütt­ler der Fa. Har­ter wird über die 3‑Punkt-Kupp­lung an den Trak­tor hin­ten ange­baut. Der Antrieb erfolgt über eine pas­sen­de Gelenk­wel­le inklu­si­ve Sicher­heits­stre­ben und Sicher­heits­ket­te. Nach Anhän­gen des Flach­ban­des in einer Ast­ga­bel des Obst­bau­mes (nicht am Stamm) wird das Draht- seil durch Vor­wärts­fah­ren des Schlep­pers leicht gespannt. Die Betä­ti­gung der Fest­stell­brem­se gewähr­lei­stet einen siche­ren Stand. Nach Ein­schal­ten der Zapf­wel­le führt das Zug­seil eine Hin- und Her­be­we­gung aus. Es ist rat­sam erst mit einer gerin­gen Dreh­zahl zu begin­nen und ggf. die­se zu erhö­hen. Bei gro­ßen Bäu­men muss man unge­fähr drei­mal in ver­schie­de­nen Ästen ein­hän­gen. Was nicht inner­halb von 3 Sekun­den auf dem Boden liegt, ist noch nicht reif. Motor­be­trie­be­ner Obst­samm­ler Obst­wie­sel OW 85 der Fa. Bäu­er­le. Das Obst­wie­sel OW 85 ist in der Ver­wen­dung leicht und bequem und lie­fert eine Sam­mel­lei­stung von 2 – 3 Ton­nen Fall­obst pro Stun­de. Dabei wird das Obst in Kisten gesam­melt, die in einen Anhän­ger geleert wer­den. Wenn zwei Leu­te die Samm­lung und Ent­lee­rung gemein­sam machen, macht es deut­lich mehr Spaß und es geht auch schneller.

Wer ver­leiht die Gerä­te im Landkreis:

Das ist die Obst­ge­nos­sen­schaft in Pretz­feld (Tratt­stra­ße 7). Eine Aus­lei­he ist Mon­tag bis Frei­tag zu den Öff­nungs­zei­ten des Büros mög­lich. Aller­dings soll­te zuvor ein Ter­min unter der Tele­fon­num­mer 09194/79590 ver­ein­bart wer­den. Die Büro­öff­nungs­zei­ten sind Mon­tag bis Frei­tag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Der zwei­te Stand­ort befin­det sich in Wohl­muths­hüll (OT von Eber­mann­stadt) bei Land­wirt Rein­hard Fried­rich. Auch hier ist recht­zei­tig unter der Mobil­num­mer 0170/6393325 ein Ter­min zu ver­ein­ba­ren. Eine Mini­bal­len­pres­se kann bei Herrn Fried­rich eben­falls, aber nur mit Trak­tor und Fah­rer, gelie­hen wer­den. Die Prei­se sind zuvor mit ihm zu verhandeln.

All­ge­mei­ne Hinweise:

Die Sam­mel­ge­rä­te sind für Streu­obst­wie­sen­be­sit­zer und ‑nut­zer gedacht. Unter Nie­der­stäm­men und Plan­ta­gen sind sie unge­eig­net, weil nicht genü­gend Platz zum auf­rech­ten Arbei­ten bleibt. Die Sam­mel­ge­rä­te lau­fen mit Super Ben­zin (E 5 mög­lich). Die Gerä­te wer­den sau­ber aus­ge­lie­hen und eben­so zurück­er­war­tet. Der Samm­ler kann auf einem kipp­ba­ren gebrem­sten Anhän­ger gelie­hen wer­den. Die Sam­mel­ge­rä­te haben einen Stun­den­zäh­ler. Es wer­den nur die tat­säch­lich benö­tig­ten Sam­mel­stun­den mit 8,- € pro Stun­de ver­rech­net. Jedoch ist für Mit­glie­der des Land­schafts­pfle­ge­ver­ban­des Forch­heim e.V. und für Mit­glie­der der Obst­ge­nos­sen­schaft Pretz­feld die Aus­lei­he kosten­frei. Für Schä­den haf­tet der Aus­lei­her bzw. sei­ne Haftpflichtversicherung.

Wel­che Gerä­te gibt es noch:

Die Aus­lei­he von wei­te­ren Gerä­ten erfolgt über den Land­schafts­pfle­ge­ver­band Forch­heim e.V. Zusätz­lich zu den Ern­te­ge­rä­ten kön­nen Sie noch aus­lei­hen: Bal­ken­mä­her mit 125 cm Arbeitsbreite.
Schwa­der mit Trä­ger­ge­rät mit 160 cm Arbeits­brei­te. Ein Trocken­schrank zur Her­stel­lung von Dörr­obst in der Grö­ße von 170 x 60 x 60 cm der Fir­ma HOME of Herb.ERT, Öster­reich, Krems/​Donau.
Obst­mu­ser und Hydro­pres­se zur Her­stel­lung von Saft der Fa. Speidel.

Am kom­men­den Frei­tag, 23.09.2022 fin­den pomo­lo­gi­sche Bestim­mun­gen Ihrer Apfel- und Bir­nen­sor­ten durch Susan­ne Geber und Wolf­gang Sub­al auf dem Bau­ern­markt in Forch­heim von 9:30 bis 14 Uhr statt.

Bit­te brin­gen Sie min­de­stens 5 Früch­te der­sel­ben Sor­te mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.