Land­kreis Kro­nach: Ehrung lang­jäh­ri­ger Lehrkräfte

Dienstjubiläum Kronach
Landrat Klaus Löffler (rechts) ehrte langjährige Lehrkräfte. Mit im Bild (von links) Gerhard Bauer, Personalreferent Christian Neubauer, stellvertretender Schulleiter Manuel Grund, Tobias Schick (25 Jahre), Maria Kuhn (40 Jahre), Wendelin Treutlein (40 Jahre) und Helma Heinkele vom Personalrat. Foto: Landratsamt

Land­rat Klaus Löff­ler hat als Vor­sit­zen­der des Zweck­ver­ban­des Berufs­fach­schu­le für Musik und Sing- und Musik­schul­werk Ober­fran­ken lang­jäh­ri­ge Lehr­kräf­te geehrt. So kön­nen Maria Kuhn und Wen­de­lin Treut­lein auf jeweils 40 sowie Tobi­as Schick auf 25 Dienst­jah­re zurückblicken.

Land­rat Klaus Löff­ler bezeich­ne­te die Geehr­ten als wich­ti­ge Stüt­zen, durch die die musi­ka­li­sche Ein­rich­tung getra­gen wer­de. Maria Kuhn, Wen­de­lin Treut­lein und Tobi­as Schick stün­den durch ihre Arbeit für Ver­läss­lich­keit, was wie­der­um bei ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern für Ver­trau­en sor­ge. Gera­de in der heu­ti­gen Zeit sei dies wich­ti­ger denn je. „Und dar­auf müs­sen wir auch wei­ter auf­bau­en“, beton­te der Land­rat, der den Geehr­ten als Zei­chen des Dan­kes und der Aner­ken­nung neben einer Urkun­de und Blu­men ein Prä­sent über­reich­te. „Las­sen Sie uns wei­ter auf das geschaf­fe­ne Fun­da­ment auf­bau­en“, so der Land­rat, der die Ein­rich­tung dank eben sol­cher Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ins­ge­samt auf einem sehr guten Weg sieht.

Stell­ver­tre­ten­der Schul­lei­ter Manu­el Grund bezeich­ne­te die Geehr­ten als her­vor­ra­gen­de und auch herz­li­che Päd­ago­gen, die ihre Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf­grund ihrer fach­li­chen Kom­pe­tenz ins Leben und in den Beruf beglei­te­ten. Grund wür­dig­te dar­über hin­aus das künst­le­ri­sche Wir­ken der Jubi­la­re, das von aller­größ­ter Qua­li­tät sei.

Ger­hard Bau­er dank­te als Ver­tre­ter der Lehr­kräf­te den drei Geehr­ten für die „lang­jäh­ri­ge, lie­be­vol­le und ver­trau­ens­wür­di­ge Zusam­men­ar­beit“. Bau­er stell­te die Qua­li­tät des Unter­richts der Jubi­la­re her­aus und ver­band zudem mit jedem Ein­zel­nen ein per­so­nen­be­zo­ge­nes Pro­jekt mit posi­ti­ver Außenwirkung.

Per­so­nal­re­fe­rent Chri­sti­an Neu­bau­er bezeich­ne­te es als etwas ganz Beson­de­res, wenn Beschäf­tig­te ihrem Arbeit­ge­ber über eine solch lan­ge Zeit die Treue hal­ten. Durch ihre Arbeit ver­mit­tel­ten die Jubi­la­re wich­ti­ge Kom­pe­ten­zen und präg­ten über ihre Schü­ler hin­weg die Gesell­schaft. Dafür gebüh­re ihnen Dank.

Land­rat Klaus Löff­ler griff dies auf und stell­te fest, dass die Geehr­ten ihre Tätig­keit weni­ger als Beruf, son­dern viel­mehr als Beru­fung ver­ste­hen. Abschlie­ßend wünsch­te er ihnen für die Zukunft Gesund­heit sowie Got­tes Schutz und Segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.