Eber­mann­stadt: „Earth Night 2022“ – Stern­war­te Feu­er­stein blickt in das Universum

EARTH NIGHT 2022

PROF. DR. CHRI­STI­NA BIR­KEN­HA­KE, STERN­WAR­TE FEU­ER­STEIN – Am Frei­tag die­ser Woche, dem 23. Sep­tem­ber 2022, fin­det zum drit­ten Mal die welt­wei­te Akti­on Earth Night statt. Alle Men­schen wer­den auf­ge­ru­fen, ab 22 Uhr (Orts­zeit) bis zur Mor­gen­däm­me­rung sämt­li­che Außen­be­leuch­tung aus zu schal­ten. Die Akti­on wur­de 2020 von der ehren­amt­li­chen deut­schen Initia­ti­ve „Paten der Nacht“ ins Leben geru­fen, um auf die Fol­gen der Licht­ver­schmut­zung auf­merk­sam zu machen. Die exzes­si­ve nächt­li­che Beleuch­tung hat nicht nur Insek­ten­ster­ben zur Fol­ge (vgl. Volks­ent­scheid Ret­tet die Bie­nen von 2019, den vie­le unter­schrie­ben haben), son­dern die gesam­te Flo­ra und Fau­na, der Mensch ein­ge­schlos­sen, lei­det unter der Stö­rung des Bio­rhyth­mus. Dar­über hin­aus geht es auch dar­um, auf den Ver­brauch an Ener­gie und wei­te­ren Res­sour­cen hin zu wei­sen, der durch unnö­ti­ge und unsach­ge­mä­ße Beleuch­tung ver­ur­sacht wird.

Ganz abge­se­hen davon bie­tet die Akti­on selbst Stadt­be­woh­nern das Erleb­nis eines natür­li­chen, dunk­len Nacht­him­mels. Dar­um fin­det die Akti­on immer an dem Frei­tag statt, der zeit­lich dem Sep­tem­ber-Neu­mond am näch­sten liegt. In die­sem Jahr ist am Sonn­tag dem 25.9.2022 Neu­mond, so fällt die Earth Night auf die­sen Freitag.

Die Earth Night wird von zahl­rei­chen und von Jahr zu Jahr mehr Orga­ni­sa­tio­nen, Ver­ei­nen, Fir­men, Städ­ten und pro­mi­nen­ten Ein­zel­per­so­nen unter­stützt (vgl. https://​www​.earth​-night​.info/​u​n​t​e​r​s​t​u​e​t​z​er/ ). Nicht zuletzt haben Stern­war­ten ein gro­ßes Inter­es­se an der Akti­on. End­lich kann der Nacht­him­mel unge­stört beob­ach­tet wer­den. Auch die Stern­war­te Feu­er­stein und ihre Mit­glie­der rufen alle zu einer Betei­li­gung an der Earth Night auf. Mit regel­mä­ßi­gen Beob­ach­tungs­aben­den und Vor­tra­gen bemüht sich die Stern­war­te Feu­er­stein, das Bewusst­sein auf den Nacht­him­mel zu sensibilisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert