VdK-Kreis­ver­band Hof traf sich zur Arbeits­ta­gung – Neue Bezirks­ge­schäfts­füh­re­rin des VdK-Ober­fran­ken Andrea Stüh­ler-Holz­hei­mer stell­te sich vor

VdK-Kreisverband Hof traf sich zur Arbeitstagung - Bezirksgeschäftsführerin des VdK-Oberfranken Andrea Stühler-Holzheimer stellte sich vor September 2022
Im Bild: Bezirksgeschäftsführerin Andrea Stühler-Holzheimer (Mitte) mit den Landesverbandsdelegierten aus dem Hofer Land, v.l.: Kreisvorsitzender Bert Horn, Karin Schnabel, Harald Grießhammer, Annika Popp, Heidi Spörl und Willi Engelhardt. Foto: VdK-Kreisverband Hof

Andrea Stüh­ler-Holz­hei­mer bei Kreis­ar­beits­ta­gung in Hof: Neue VdK-Bezirks­ge­schäfts­füh­re­rin stellt sich vor

VdK-Kreisverband Hof traf sich zur Arbeitstagung - Bezirksgeschäftsführerin des VdK-Oberfranken Andrea Stühler-Holzheimer stellte sich vor September 2022

Bezirks­ge­schäfts­füh­re­rin Andrea Stüh­ler-Holz­hei­mer. Foto: VdK-Kreis­ver­band Hof

Zu einer Arbeits­ta­gung mit Wahl der Dele­gier­ten für den VdK-Lan­des­ver­bands­tag 2023 tra­fen sich die­ser Tage die Ver­tre­ter aller VdK-Orts­ver­bän­de aus Stadt und Land­kreis Hof im Hotel Fal­ter. Kreis­vor­sit­zen­der Bert Horn konn­te neben den erst kürz­lich gewähl­ten neu­en Orts­vor­sit­zen­den Frank Stol­per aus Stamm­bach sowie Peter Gep­pert aus Schwar­zen­bach an der Saa­le auch die seit August amtie­ren­de Bezirks­ge­schäfts­füh­re­rin des VdK-Ober­fran­ken, Andrea Stüh­ler-Holz­hei­mer, erst­mals in Hof will­kom­men heißen.

In sei­nem Über­blick zur Ver­bands­ar­beit ging der Kreis­vor­sit­zen­de auf Aktio­nen wie die mit dem Volks­hoch­schul­ver­band ver­ein­bar­ten EDV-Grund­la­g­en­se­mi­na­re ein und ermun­ter­te die Mit­glie­der sich mit die­sen Tech­ni­ken sowie den neu­en Medi­en zu befas­sen. Zahl­rei­che wei­te­re Aktio­nen und Unter­neh­mun­gen sei­en im lau­fen­den Jahr auf dem Pro­gramm gestan­den und so habe man sich an der Ober­kotzau­er Früh­lings­mes­se im Mai betei­ligt sowie einen Akti­ons­tag in der Kreis­ge­schäfts­stel­le durch­ge­führt beim neben dem Tag der offe­nen Tür in den gene­ral­sa­nier­ten Räum­lich­kei­ten der Focus auch auf der dies­jäh­ri­gen Pfle­ge­kam­pa­gne der Ver­ban­des lag! Wei­ter habe auf Ein­la­dung von Abge­ord­ne­ten Alex­an­der König eine Fahrt in den Baye­ri­schen Land­tag statt­ge­fun­den und an der VdK-Bus­rei­se an die Ost­see hät­ten rund 140 Per­so­nen teil­ge­nom­men. Das Jahr 2023 sei indes­sen schon in der Pla­nung, denn mit dem VdK-Lan­des­ver­bands­tag im Mai stün­de ein wich­ti­ges Ereig­nis bevor; hier­für sei­en die Dele­gier­ten des Kreis­ver­ban­des Hof zu wäh­len. Eben­falls im Mai 2023 wür­den drei Rei­se­ter­mi­ne für einen 6‑tägigen Aus­flug nach Öster­reich in die „Buck­li­ge Welt“, an den Neu­sied­ler See und ins Bur­gen­land ange­bo­ten. Hier­zu wer­den die Orts­ver­bän­de genau­er infor­miert sobald Buchun­gen mög­lich seien.

Ende Juni wird der VdK-Akti­ons­tag in und vor der Geschäfts­stel­le statt­fin­den und für die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter pla­ne man ein Schu­lungs­wo­chen­en­de im Herbst sowie eine Kreis­ar­beits­ta­gung mit aktu­el­len Infor­ma­tio­nen zur Ver­bands­ar­beit. Auf die Medi­en­prä­senz des Ver­ban­des ein­ge­hend beton­te Horn: „Um die Ver­bands­ar­beit unse­ren Mit­glie­dern sowie inter­es­sier­ten Per­so­nen nahe zu brin­gen, gilt es über alle Ver­an­stal­tun­gen zu berich­ten und hier­bei neben den Zei­tun­gen auch unse­re regio­na­len Radio­sen­der sowie sozia­le Medi­en wie z.B. Face­book mit ein­zu­be­zie­hen.“ Der Umgang mit dem Inter­net und sozia­len Medi­en sei kein Teu­fels­zeug und wenn man die Hemm­schwel­le erst ein­mal über­wun­den hat mache es vie­len, gera­de älte­ren Mit­glie­dern, Spaß dabei zu sein. VdK und VHS böten hier nie­der­schwel­li­ge Ange­bo­te für Ein­stei­ger die es lohnt zu nutzen.

Mit Andrea Stüh­ler-Holz­hei­mer stell­te sich dann die neue Bezirks­ge­schäfts­füh­re­rin des VdK-Ober­fran­ken bereits kurz nach ihrem Amts­an­tritt in Hof vor. Die 56-jäh­ri­ge Mut­ter zwei­er erwach­se­ner Söh­ne ist eine Frau wel­che die Pro­ble­me der Men­schen kennt. Sie begann als Ver­wal­tungs­kraft beim VdK Haß­ber­ge, bil­de­te sich fort und stieg 2012 in die Sozi­al­rechts­be­ra­tung ein. Sie war bis zu ihrem Wech­sel nach Ober­fran­ken Geschäfts­füh­re­rin des Kreis­ver­ban­des Haß­ber­ge. „Wir haben hier auf dem Land oft mit sehr nied­ri­gen Ren­ten zu tun, vor allem bei Frau­en“, erläu­ter­te die Geschäfts­füh­re­rin. Mit Nach­druck habe der VdK für die jetzt erreich­te Ver­bes­se­rung bei Müt­ter­ren­te und vor allem der Erwerbs­min­de­rungs­ren­te hin­ge­ar­bei­tet. Schwer­be­hin­de­rung, Pfle­ge, Arbeits­lo­sen­geld II, Berufs­ge­nos­sen­schaf­ten, zusätz­li­che Lei­stun­gen zu gerin­gen Ren­ten, das sind die Haupt­the­men der Sozi­al­be­ra­tung. Beson­de­ren Wert leg­te Stüh­ler-Holz­hei­mer bei ihren Aus­füh­run­gen auch auf die VdK-Kam­pa­gne zur Näch­sten­pfle­ge. Fast fünf Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land sei­en pfle­ge­be­dürf­tig wobei rund 70% die­ser Per­so­nen von ihren Ange­hö­ri­gen betreut wür­den. Die­se Lei­stun­gen der Ange­hö­ri­gen wel­chem dem Staat immense Gel­der erspar­ten müss­ten bes­ser gewür­digt werden.

Die Bezirks­ge­schäfts­füh­re­rin über­nahm im wei­te­ren Ver­lauf auch die Lei­tung der Dele­gier­ten­wahl für den VdK-Lan­des­ver­bands­tag 2023. Neben Kreis­vor­sit­zen­den Bert Horn der als Mit­glied des Lan­des­ver­bands­aus­schus­ses bereits als Dele­gier­ter fest­steht hat der Kreis­ver­band Hof auf Grund sei­ner aktu­el­len Mit­glie­der­zahl von 12.422 Anspruch auf drei Dele­gier­te für das wich­tig­ste Ent­schei­dungs­gre­mi­um des VdK in Bay­ern. In den fol­gen­den Abstim­mun­gen wur­den Karin Schna­bel/­Tau­per­litz-Döhlau, Anni­ka Popp/​Leupoldsgrün sowie Harald Grießhammer/​Münchberg zu Lan­des­de­le­gier­ten gewählt. Als Stell­ver­tre­ter fun­gie­ren Hei­di Spörl/​Zedtwitz, Wil­li Engelhardt/​Bad Ste­ben und Bernd Tür­sch­man­n/Hof-Neu­hof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert