Schul­bus­un­fall mit fünf Leicht­ver­letz­ten bei Pilgerndorf

Rettungskräfte in Pilgerndorf; Bild: BRK Kreisverband Bayreuth

Ret­tungs­kräf­te in Pil­gern­dorf; Bild: BRK Kreis­ver­band Bayreuth

Am 20.9.2022 gegen 07:15 Uhr kam es in Pil­gern­dorf bei Hollfeld zu einem Ver­kehrs­un­fall mit 5 Leicht­ver­letz­ten. Ein Schul­bus war nach rechts von der Stra­ße abge­kom­men und gegen eine Scheu­nen­wand gefahren.

Die Inte­grier­te Leit­stel­le Bayreuth/​Kulmbach erreich­te am 20.9.2022 gegen 7:15 Uhr ein Not­ruf, wonach in Pil­gern­dorf / Hollfeld ein mit Schul­kin­dern besetz­ter Klein­bus gegen eine Scheu­ne gefah­ren sei. Alle Per­so­nen sei­en, so der Anru­fer, aus dem Bus und allen­falls leicht­ver­letzt. Auf­grund die­ses Not­ru­fes alar­mier­te die Leit­stel­le den Ein­satz­lei­ter Ret­tungs­dienst des Kreis­ver­bands Bay­reuth des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes, den zustän­di­gen Not­arzt, zwei Ret­tungs­wä­gen des Bay­reu­ther BRK und einen Ret­tungs­wa­gen eines pri­va­ten Ret­tungs­dien­stes. Nach Unter­su­chung durch den Not­arzt und die Besat­zun­gen der Ret­tungs­wä­gen stell­te sich her­aus, dass der Bus­fah­rer, sowie ein Schü­ler und drei Schü­le­rin­nen im Alter zwi­schen 12 und 14 Jah­ren nur leicht ver­letzt waren. Die fünf Ver­letz­ten wur­den in ver­schie­de­ne Kran­ken­häu­ser zur Abklä­rung der Ver­let­zun­gen eingeliefert.

Die eben­falls alar­mier­ten Feu­er­weh­ren aus Hollfeld und Pil­gern­dorf sicher­ten die Unfall­stel­le ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert