„Schach­matt“ am Rat­haus­platz in Eckental

Alle Interessierten haben die Möglichkeit, in Eckental in das Spiel hineinzuschnuppern – oder gleich gegen eine Ex-Weltmeisterin anzutreten.
Alle Interessierten haben die Möglichkeit, in Eckental in das Spiel hineinzuschnuppern – oder gleich gegen eine Ex-Weltmeisterin anzutreten. (Foto: Markt Eckental)

Was ist eine „Bau­ern­for­ma­ti­on“? Und muss ein „Schach“ oder ein „Matt“ über­haupt ange­kün­digt wer­den? Das sind Fra­gen, die sich vie­le Men­schen seit dem Erfolg von „Damen­gam­bit“ gestellt haben. Die Serie dreht sich ganz um das Schach­spiel und stellt das Rin­gen um Stra­te­gie und Tak­tik in den Mittelpunkt.

Frei­schach für alle am Rathausplatz

Wer nun ein­mal aus­pro­bie­ren möch­te, wie gut er oder sie selbst Schach spie­len kann, hat dazu am Sams­tag, 24. Sep­tem­ber, von 14 Uhr bis 17 Uhr Gele­gen­heit. Auf dem Rat­haus­platz baut dann die Ecken­ta­ler Schach­ge­mein­schaft ihre Bret­ter auf – und jeder, der Lust hat, kann selbst zu den Figu­ren grei­fen. Bei Bedarf ste­hen die Ver­eins­mit­glie­der mit Rat und Tat zur Sei­te, aber auch das Spiel auf eige­ne Faust aus­zu­pro­bie­ren ist mög­lich. Unter ande­rem gibt es auch ein Schnell­schach-Tur­nier mit allen Besu­chern und Schach­rät­sel mit Kino­kar­ten als Prei­sen. Wer Lust hat, kann an einer klei­nen Simul­tan-Vor­stel­lung mit den Ecken­ta­ler Ver­eins­mei­stern teil­neh­men. Es gibt außer­dem eine Schach­buch­bör­se – wer übri­ge Bücher hat, kann sie zum Ver­schen­ken oder Tau­schen mitbringen.

Das Schach-Event unter frei­em Him­mel fügt sich naht­los in das Jubi­lä­ums­pro­gramm des Mark­tes Ecken­tal zu sei­nem 50-jäh­ri­gen Bestehen ein. Erklär­tes Ziel war es, im Jubi­lä­ums­jahr alle Facet­ten des Lebens in der Markt­ge­mein­de zu zei­gen. Dazu gehört auch das Ange­bot der zahl­rei­chen Ver­ei­ne, unter ande­rem auch für Schach. „Egal ob jung oder alt, ob groß oder klein, Schach ist ein Sport für jeder­mann. Was eine Par­tie so span­nend macht, ist das Aus­kno­beln der rich­ti­gen Stra­te­gie und tak­tisch klu­ges Han­deln im ent­schei­den­den Moment. Das könig­li­che Spiel schult Kon­zen­tra­ti­on und Aus­dau­er und macht vor allem Spaß!“, sagt Harald Braun­gardt, Vor­sit­zen­der der SG Eckental.

Damen-Gam­bit in Eckental

Ein wei­te­rer Höhe­punkt für alle Schach­in­ter­es­sier­ten folgt am Sams­tag, 5. Novem­ber. Dann kommt die ehe­ma­li­ge Jugend-Welt­mei­ste­rin Eli­sa­beth Pähtz nach Ecken­tal und wird gleich­zei­tig gegen 25 Schachspieler*innen antre­ten. Zu die­sem Simul­tan­tur­nier im Ecken­ta­ler Rat­haus gibt es noch eini­ge weni­ge freie Plät­ze. Gegen einen Unko­sten­bei­trag von 20 Euro kön­nen sich Hob­by- und Vereinsschachspieler*innen ein Brett gegen „Elli“ Pähtz sichern. Dafür genügt eine form­lo­se E‑Mail an info@​sg-​eckental.​de. Natür­lich sind auch Zuschau­er zu den „Groß­mei­ster-Par­tien“ herz­lich willkommen.

Schach­grund­kurs für Kin­der und Jugendliche

Für Jugend­li­che und Kin­der ab der ersten Klas­se, die sich für Schach inter­es­sie­ren, star­tet am Frei­tag, 30. Sep­tem­ber, bei der SG Ecken­tal ein Schach­grund­kurs. Die Teil­nah­me ist mit und ohne Vor­kennt­nis­se mög­lich. Die auf­ein­an­der auf­bau­en­den 15 Kurs­stun­den fin­den wöchent­lich jeweils frei­tags von 17 bis ca. 18.30 Uhr im Bran­der Schloss, Bran­der Haupt­stra­ße 12, statt. Die Stun­den bestehen aus einem Theo­rie-/Lern­teil und einem prak­ti­schen / spie­le­ri­schen Teil. Die Teil­nah­me kostet 15 Euro inklu­si­ve Arbeits­buch. Eine Anmel­dung ist mög­lich form­los per E‑Mail an info@​sg-​eckental.​de Nach dem Kurs sind die Teil­neh­mer mit den Schach­re­geln ver­traut und beherr­schen die ele­men­ta­ren Fähig­kei­ten, eine gute Schach­par­tie zu spie­len. Ab dem Früh­jahr 2023 ist ein wei­te­rer Kurs für Fort­ge­schrit­te­ne geplant, der auf dem Grund­kurs auf­baut und in die Grund­la­gen der Tak­tik und des Posi­ti­ons­spiels einführt.

Mehr Infos zur Schach­ge­mein­schaft unter www​.sg​-ecken​tal​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.