Gegen Ein­sam­keit im Alter: Besuchs- und Beglei­tungs­dienst in Bayreuth

526 Begleitdienst Maltese
Service für Senioren und Bedürftige: Besuchs- und Begleitungsdienst in Bayreuth. Foto: Malteser

Die Regi­on Bay­reuth bekommt ein neu­es Ange­bot in der Senio­ren­ar­beit: In Koope­ra­ti­on mit dem städ­ti­schen Senio­ren­amt und dem Frei­wil­li­gen Zen­trum Bay­reuth gehen die Mal­te­ser mit einem Besuchs­dienst für älte­re Men­schen an den Start. Dabei besu­chen Ehren­amt­li­che regel­mä­ßig Senio­rin­nen und Senio­ren, gehen mit ihnen ins Café oder machen einen klei­nen Spa­zier­gang ins Grü­ne. „Unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter haben ein offe­nes Ohr und viel Ein­füh­lungs­ver­mö­gen. Es geht vor allem dar­um, sozia­len Kon­takt zu haben. Die gemein­sa­me Zeit berei­tet Lebens­freu­de und stimmt die älte­ren Men­schen zuver­sicht­lich“, sagt Anna Storm, die für das neue Pro­jekt in Bay­reuth ver­ant­wort­lich ist. Der soge­nann­te Besuchs- und Beglei­tungs­dienst (BBD) ist Teil des vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um geför­der­ten Pro­jek­tes „Mit­ein­an­der-Für­ein­an­der: Gemein­schaft und Kon­takt im Alter“. „Wir wol­len so dem The­ma Ein­sam­keit im Alter begeg­nen und dazu bei­tra­gen, das Leben alter Men­schen in Wür­de und Selbst­be­stim­mung zu ermög­li­chen und Lebens­qua­li­tät zu stei­gern“, betont Storm.

Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag

Unter dem Mot­to „Zeit schen­ken und Gesell­schaft erle­ben“ fin­det am Diens­tag, 27. Sep­tem­ber 2022, um 16 Uhr, in der Bür­ger­be­geg­nungs­stät­te, Am Sen­del­bach 1–3, ein Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag zum neu­en Besuchs­dienst und zu Mit­wir­kungs­mög­lich­kei­ten im Ehren­amt statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert