Die­sel­die­be stecken in Bay­reuth Auto in Brand

symbolfoto polizei

BAY­REUTH. Sonn­tag­mor­gen stah­len unbe­kann­te Lang­fin­ger Die­sel­kraft­stoff aus vier Fahr­zeu­gen, die in der Bind­la­cher Stra­ße in Bay­reuth geparkt waren. Anschlie­ßend leg­ten sie Feu­er in einem der Wagen und flüch­te­ten. Nun ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bayreuth.

Kurz nach 6 Uhr mor­gens ging bei der Inte­grier­ten Leit­stel­le ein auto­ma­tisch abge­setz­ter Not­ruf via eCall aus dem bren­nen­den Lie­fer­wa­gen in der Bind­la­cher Stra­ße ein. Kräf­te der Feu­er­wehr Bay­reuth eil­ten zum Brand­ort und konn­ten das Feu­er in dem ver­las­se­nen Fahr­zeug rasch löschen. Die ein­ge­setz­te Strei­fe der Poli­zei bemerk­te eine Die­sel­spur am Boden und Schä­den am Tank­deckel des Wagens. Als sie sich umsa­hen, ent­deck­ten sie auf dem angren­zen­den Park­platz drei wei­te­re Fahr­zeu­ge mit beschä­dig­ten Tank­deckeln. Offen­bar hat­ten die Die­be Kraft­stoff aus den vier Autos gestoh­len und anschlie­ßend den Lie­fer­wa­gen in Brand gesteckt, bevor sie uner­kannt Rich­tung Auto­bahn flüch­te­ten. Der Sach­scha­den beläuft sich ersten Schät­zun­gen zufol­ge auf rund 5.000 Euro.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat Ermitt­lun­gen wegen Dieb­stahls und Brand­stif­tung auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Anga­ben machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 mit der Kri­po Bay­reuth in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert