Bam­berg: „Die Sicher­heit unse­rer Kin­der geht vor!“

Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp wirbt mit allen Beteiligten der Wunderburgschule, Polizei Bamberg-Stadt, Verkehrswacht Bamberg, AOK Bamberg sowie dem Schulamt Bamberg für mehr Schulwegsicherheit. Fotonachweis: Sebastian Martin, Pressestelle Stadt Bamberg
Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp wirbt mit allen Beteiligten der Wunderburgschule, Polizei Bamberg-Stadt, Verkehrswacht Bamberg, AOK Bamberg sowie dem Schulamt Bamberg für mehr Schulwegsicherheit. Fotonachweis: Sebastian Martin, Pressestelle Stadt Bamberg

Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp über­gibt Ein­schul­kin­dern zum Schul­start Sicher­heits­über­wür­fe und appel­liert an Autofahrer:innen.

Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp mit den Schulkindern Hanna Moyano und Davian Forchert, die den Erstklässler:innen an der Wunderburgschule zeigten, wie wichtig Sicherheitsüberwürfe für den Schulweg sind. Fotonachweis: Sebastian Martin, Pressestelle Stadt Bamberg

Zwei­ter Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp mit den Schul­kin­dern Han­na Moy­a­no und Davi­an For­chert, die den Erstklässler:innen an der Wun­der­burg­schu­le zeig­ten, wie wich­tig Sicher­heits­über­wür­fe für den Schul­weg sind. Foto­nach­weis: Seba­sti­an Mar­tin, Pres­se­stel­le Stadt Bamberg

Der Ernst des Lebens hat nun auch für die Erst­kläss­le­rin­nen und Erst­kläss­ler in Bam­berg begon­nen. Damit die Schulanfänger:innen im Stra­ßen­ver­kehr erkannt wer­den und sicher zur Schu­le kom­men, haben Zwei­ter Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp und Schul­lei­te­rin Annet­te Kraus mit der Ver­kehrs­wacht Bam­berg, der Poli­zei Bam­berg-Stadt und der AOK Bam­berg neon­gel­be Sicher­heits­über­wür­fe an die Ein­schul­kin­der der Wun­der­burg­schu­le verteilt.

Der Mobi­li­täts­re­fe­rent wünsch­te den Kin­dern zur Ein­schu­lung alles Gute und ver­deut­lich­te, wie wich­tig es ist, die Über­wür­fe zu tra­gen. „Damit ihr sicher zur Schu­le und wie­der nach Hau­se kommt“, sag­te Glü­sen­kamp. Der Zwei­te Bür­ger­mei­ster rich­tet auch einen Appell an alle Auto­fah­re­rin­nen und Auto­fah­rer: „Die Schu­le hat wie­der begon­nen, bit­te neh­men Sie Rück­sicht auf die Klein­sten, fah­ren Sie nicht schnel­ler als erlaubt – die Sicher­heit unse­rer Kin­der geht vor!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.