Rad­fah­ren mit Blu­men: In Erlan­gen fin­det der 2. “Fan­cy Women Bike Ride” am 18. Sep­tem­ber 2022 statt

Radfahren mit Blumen - In Erlangen findet der 2. “Fancy Women Bike Ride” am 18. September 2022 statt September 2022
Der “Fancy Women Bike Ride” steht für entspanntes und sicheres Fahrradfahren. Ein Fahrrad-Event von Frauen für Frauen, das weltweit in über 200 Städten stattfindet. Foto: Fancy Women Bike Ride Erlangen

Fla­nie­ren auf Fahr­rä­dern: Der Fan­cy Women Bike Ride

Am Sonn­tag, 18. Sep­tem­ber 2022, um 14 Uhr star­tet ent­spannt der zwei­te Erlan­ger “Fan­cy Women Bike Ride” – Start­punkt ist der Bohlenplatz

Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr fand am “World Car Free Day” auch in Erlan­gen der “Fan­cy Women Bike Ride” mit fast 80 Teil­neh­me­rin­nen statt. Ein Fahr­rad-Event von Frau­en für Frau­en, welt­weit in über 200 Städten.

“Rad­fah­ren ohne Spor­tout­fit und dafür mit Blu­men. Wir brau­chen kei­ne teu­re Tech­nik, wir fei­ern die letz­ten Tage des Som­mers.”, so die Ver­an­stal­te­rin Chloé Heu­sel. Der “Fan­cy Women Bike Ride” steht für ent­spann­tes und siche­res Fahr­rad­fah­ren. Für die­ses Jahr wur­de die Strecke opti­miert und ist nun noch senio­ren­freund­li­cher mit weni­ger Stei­gung. Erneut wird pau­siert und infor­miert an Stra­ßen, deren Namen einen Bezug zu Frau­en haben.

“Am Sonn­tag radeln Frau­en jeden Alters relaxt gemein­sam durch die Stadt. Für unse­re rol­len­de Fla­nier-Tour galt und gilt die Devi­se: Jede so, wie sie mag.”, berich­tet Chloé Heu­sel rück­blickend auf die letzt­jäh­ri­ge Tour und vol­ler Vor­freu­de auf die dies­jäh­ri­ge Fahrt. “Im letz­ten Jahr waren zahl­rei­che Teil­neh­me­rin­nen fan­ta­sie­voll geschmückt, und deko­riert waren auch vie­le Fahr­rä­der: mit Blu­men, Gir­lan­den, Glit­zer oder Herbst­laub – sogar ein “Hal­lo­ween-The­men-Fahr­rad” fuhr mit.” Doch es geht auch in die­sem Jahr um mehr als nur um das Gefühl von Leich­tig­keit und Gesel­lig­keit im Fahrt­wind: “Es geht um die Sicht­bar­keit weib­li­cher Mobi­li­tät”, so die Mit­or­ga­ni­sa­to­rin Lisa Kaufmann.

“Frau­en sind anders mobil als Män­ner und haben ande­re Ansprü­che an die Sicher­heit und Beschaf­fen­heit ihrer Ver­kehrs­mit­tel und ‑wege.” Erwie­se­ner­ma­ßen über­neh­men Frau­en etwa in viel grö­ße­rem Maß als Män­ner neben Erwerbs­ar­beit auch Sor­ge­tä­tig­kei­ten. So fah­ren sie, statt „nur“ zur Arbeit und zurück, inner­halb eines Tages oft­mals zwi­schen vie­len Sta­tio­nen hin und her: Sie brin­gen etwa zunächst die Kin­der in die Betreu­ung, dann gehen sie zur Arbeit, holen danach die Kin­der wie­der ab, gehen ein­kau­fen, beglei­ten inner­fa­mi­liä­re Arzt­ter­mi­ne, usw.

Der “Fan­cy Women Bike Ride” enga­giert sich seit 2013 soli­da­risch mit Frau­en auf der gan­zen Welt für siche­re und selbst­be­stimm­te Mobi­li­tät. In die­sem Jahr fei­ert die Bewe­gung also bereits ihr 10-jäh­ri­ges Jubi­lä­um! Die Initia­to­rin­nen Sema Gur und Pinar Pin­zu­ti erhiel­ten daher auch den “2022 Spe­cial Award World Bicy­cle Day” der Ver­ein­ten Natio­nen für ihre Füh­rungs­rol­le und ihre her­aus­ra­gen­den Lei­stun­gen in der För­de­rung des Rad­fah­rens für alle. In Deutsch­land wur­de die Initia­ti­ve vom Umwelt­mi­ni­ste­ri­um als Best Prac­ti­ce für „Geschlech­ter­ge­rech­te Mobi­li­tät“ aner­kannt und ausgezeichnet.

In Erlan­gen fin­det die bun­te Ver­an­stal­tung von Frau­en für Frau­en in Koope­ra­ti­on mit der Gleich­stel­lungs­stel­le der Stadt Erlan­gen statt und freut sich auch in die­sem Jahr wie­der auf zahl­rei­che fröh­li­che Teilnehmerinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.