Frän­ki­sche Schweiz: „RegioP­lus Chal­len­ge“ – Essen Sie eine Woche lang nur regio­nal und bio!

Die­se Her­aus­for­de­rung stellt die Öko-Modell­re­gi­on Frän­ki­sche Schweiz vom 26. Sep­tem­ber 2022 bis zum 2. Okto­ber 2022 allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern. Als Hil­fe­stel­lung gibt es pas­sen­de Rezep­te von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Berufs­schu­le Pegnitz.

In die­sem Jahr wird die RegioP­lus Chal­len­ge von neun Öko-Modell­re­gio­nen in Bay­ern aus­ge­rich­tet, auch die ört­li­che Öko-Modell­re­gi­on Frän­ki­sche Schweiz ist mit dabei. Das Prin­zip hört sich ein­fach an, doch der Teu­fel steckt im Detail. Die Her­aus­for­de­rung besteht dar­in eine Woche lang nur das zu essen, was maxi­mal 50 Kilo­me­ter vom eige­nen Wohn­ort ent­fernt ange­baut oder pro­du­ziert wird. Das Plus steht dabei für bio, sai­so­nal und fair. Klingt nicht so schwer, aber – woher kommt das täg­lich ver­wen­de­te Salz? Der Kaf­fee? Woher kommt das Getrei­de, das der Stamm­bäcker ver­backt? Was kann ich noch zu Nudeln essen, wenn es kei­ne Toma­ten gibt? Genau das soll die Chal­len­ge bewir­ken – sich Gedan­ken dar­über zu machen, wo die Lebens­mit­tel herkommen.

Vie­le Gedan­ken haben sich dazu die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Berufs­schu­le Peg­nitz gemacht. Die ange­hen­den Köchin­nen und Köche haben sich in den ersten bei­den Schul­wo­chen inten­siv mit den (Bio-) Pro­duk­ten aus der Regi­on befasst und Rezep­te ent­wickelt, die die Kri­te­ri­en der Chal­len­ge ent­spre­chen. „Nach­hal­tig­keit hat für uns in der Aus­bil­dung der Köche einen hohen Stel­len­wert. Da gehört auch die Redu­zie­rung von Trans­por­ten und die Wert­schät­zung für Pro­duk­te aus der Regi­on dazu. Durch die Chal­len­ge wer­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler stär­ker sen­si­bi­li­siert, wel­ches viel­fäl­ti­ge Ange­bot es bei uns gibt und machen Erfah­run­gen, die sie in der Zukunft gut brau­chen kön­nen“, erklärt Kat­rin Regn, die Fach­be­treue­rin für den Bereich Gastronomie.

Am 22. Sep­tem­ber 2022 besu­chen Bür­ger­mei­ster und Vor­sit­zen­der des Wirt­schafts­ban­des A9 Frän­ki­sche Schweiz e.V. Wolf­gang Nier­hoff und Lisa Dist­ler, Pro­jekt­ma­na­ge­rin der Öko-Modell­re­gi­on, die Klas­se. Neben der Vor­stel­lung der Rezep­te sind die bei­den vor allem an den Erfah­run­gen, die die zukünf­ti­gen Gastro­no­men gemacht haben, inter­es­siert: Wel­che Bio-Pro­duk­te sind beson­ders attrak­tiv? Was konn­te gut durch regio­na­le Pro­duk­te ersetzt wer­den? Und wo bräuch­te es ein zusätz­li­ches Angebot?

Die erar­bei­te­ten Rezep­te wer­den auf der Sei­te der RegioP­lus Chal­len­ge unter regiop​lu​schal​len​ge​.com eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.