Schul­be­ginn in der Grund­schu­le Münchberg

© Polizei Oberfranken
© Polizei Oberfranken

Auf­takt­ver­an­stal­tung zum Schul­be­ginn im Rah­men der Akti­on »Sicher zur Schu­le – Sicher nach Hause«

OBER­FRAN­KEN. In den ersten Wochen des Schul­be­ginns ver­schärft die ober­frän­ki­sche Poli­zei die Maß­nah­men zur Ver­kehrs­über­wa­chung und der Schul­weg­si­che­rung. Ver­tre­ten­de der Ver­kehrs­si­cher­heits­ar­beit, sowie des Prä­ven­ti­ons­pro­jekts »Wal­ly und Rob« betei­lig­ten sich am Don­ners­tag zudem an der Schul­auf­takt­ver­an­stal­tung in der Münch­ber­ger Grundschule.

Ver­kehrs­si­cher­heit auf dem Weg zur Schu­le – eine Auf­ga­be, nicht nur für die Polizei.

Zwei Tage nach dem Schul­an­fang lud der Schul­lei­ter der Grund­schu­le Münch­berg, Herr Udo Schön­ber­ger, Ver­tre­ten­de der ober­frän­ki­schen Poli­zei und der Regie­rung, Ober­bür­ger­mei­ste­rin der Kreis­stadt Hof und Bür­ger­mei­ster der Stadt Münch­berg sowie Mit­glie­der aus der Lan­des­re­gie­rung und ande­ren öffent­li­chen Stel­len zur Ver­an­stal­tung »Sicher zur Schu­le – Sicher nach Hau­se« in die Grund­schu­le nach Münch­berg ein.

Bereits zu Beginn der Ver­an­stal­tung hob der Schul­amts­di­rek­tor, Herr Ste­fan Sta­del­mann, die Wich­tig­keit der Ver­kehrs­er­zie­hung her­vor. Die Ober­bür­ger­mei­ste­rin der Stadt Hof, Frau Eva Döh­la, unter­strich die­se Bedeu­tung und gab bei ihrer Rede kur­ze per­sön­li­che Ein­blicke in die lang­jäh­ri­ge Prak­ti­zie­rung der Ver­kehrs­si­cher­heits­pro­gram­me für Schulen.

Ziel die­ser Ver­an­stal­tung ist es, ein Bewusst­sein für die Wich­tig­keit der Auf­ga­ben der Ver­kehrs­si­cher­heit für die ABC-Schüt­zen zu schaf­fen und die­se auch durch die Erle­di­gung vie­ler Auf­ga­ben zu gewähr­lei­sten. Neben stra­ßen­bau­li­chen Maß­nah­men, wel­che zur Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr bei­tra­gen, ist genau­so die Arbeit der vie­len ehren­amt­li­chen Hel­fen­den zu erwähnen.

Die Poli­zei lei­stet ins­be­son­de­re mit ihrem Pro­jekt »Wal­ly und Rob – im Stra­ßen­ver­kehr top!« einen wich­ti­gen Bei­trag. Aspek­te der Ver­kehrs­si­cher­heit wer­den hier­bei für die Erst­kläss­ler in kind­ge­rech­ter Art und Wei­se aufbereitet.

»Eine größt­mög­li­che Sicher­heit für die Kin­der zu gewähr­lei­sten, ist jedoch eine ganz­heit­li­che gesell­schaft­li­che Auf­ga­be, wie es bei­spiels­wei­se Erwach­se­ne bei der kor­rek­ten Ein­hal­tung von Ver­kehrs­re­geln als Vor­bild für die Jun­gen und Mäd­chen vor­le­ben kön­nen.«, gab der ober­frän­ki­sche Poli­zei­prä­si­dent, Alfons Schie­der, als Appell an jeden aus.

Die Ver­an­stal­tung hat ihr Ziel, die Sen­si­bi­li­sie­rung für die Wich­tig­keit der Durch­set­zung und Gewähr­lei­stung der Ver­kehrs­si­cher­heit für die jüng­sten Ver­kehrs­teil­neh­men­den zu errei­chen, erfüllt. Allein auf­grund der Viel­zahl der Anwe­sen­den aus den unter­schied­lich­sten Berei­chen des öffent­li­chen Lebens, wel­che der Ein­la­dung zu die­ser Ver­an­stal­tung folg­ten, zeigt sich die Bedeu­tung die­ser Thematik.

Neben den vie­len Gruß­wor­ten tru­gen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler selbst zum Gelin­gen der Ver­an­stal­tung durch eine musi­ka­li­sche Ein­la­ge bei. Ein Höhe­punkt war zudem die Über­rei­chung der Sicher­heits­tra­pe­ze, neon­far­be­ne Drei­ecks­um­hän­ge zur bes­se­ren Erkenn­bar­keit der ABC-Schüt­zen, an die Erst­kläss­ler durch die Pup­pen­spie­le­rin Ste­fa­nie sowie ihren Part­ner, den Ver­kehrs­po­li­zi­sten Rob.

Nur wenn alle an der Ver­kehrs­si­cher­heit betei­lig­ten Orga­ni­sa­tio­nen und Stel­len gezielt zusam­men­wir­ken, ist es mög­lich, die zuletzt auf 47 (im Schul­jahr 2021/2022) gestie­ge­ne Anzahl der Schul­weg­un­fäl­le wie­der zu sen­ken. Die ober­frän­ki­sche Poli­zei lei­stet hier­für einen signi­fi­kan­ten Bei­trag und inten­si­viert ihre Maß­nah­men zur Ein­hal­tung der Ver­kehrs­si­cher­heit. Neben einer Viel­zahl von Geschwin­dig­keits­kon­trol­len um den Bereich der Schu­len ver­su­chen die Ord­nungs­hü­ter, durch per­sön­li­che Gesprä­che mit den Ver­kehrs­teil­neh­men­den hin­sicht­lich der Gefah­ren im Stra­ßen­ver­kehr zu sen­si­bi­li­sie­ren. Zudem unter­stüt­zen sie die Schul­weg­hel­fer bei ihrer Arbeit an unüber­sicht­li­chen Straßenstellen.

Die Vide­os von »Wal­ly und Rob« sind bei You­Tube aufrufbar:

  • Trai­ler
  • Fol­ge 1: »WAL­LY UND ROB erklä­ren den Zebrastreifen«
  • Fol­ge 2»WAL­LY UND ROB bei schlech­ter Sicht – Schul­weg­si­cher­heit in der dunk­len Jahreszeit«
  • Fol­ge 3: »WAL­LY UND ROB beim Über­que­ren der Stra­ße an unge­si­cher­ten Stellen«

Kind­ge­recht wer­den hier­bei The­ma­ti­ken, wie das Über­que­ren der Stra­ße, der Zebra­strei­fen sowie das Tra­gen geeig­ne­ter Klei­dung in der dunk­len Jah­res­zeit auf­be­rei­tet. Zei­gen Sie es den Kin­dern! Üben Sie gemein­sam den Schul­weg und gehen Sie mit gutem Bei­spiel voran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.