Pott­ten­stein: Kin­der zwi­schen 8 und 12 Jah­ren kön­nen sich im Natur­park Frän­ki­sche Schweiz zu Juni­or-Ran­gern aus­bil­den lassen

Kids zwischen 8 und 12 Jahren können sich im Naturpark Fränkische Schweiz zu Rangern ausbilden lassen September 2022
Gruppenfoto nach getaner Arbeit auf der Vielfaltswiese Johanna bei Gößweinstein. Foto: Simon Oehlhorn

Juni­or-Ran­ger im Natur­park Frän­ki­sche Schweiz – Frankenjura

Kids zwischen 8 und 12 Jahren können sich im Naturpark Fränkische Schweiz zu Rangern ausbilden lassen September 2022

Die Imke­rin Her­mi­ne Haas stellt den Kin­dern ihr Bie­nen­volk vor. Foto: Simon Oehlhorn

Der Natur­park Frän­ki­sche Schweiz – Fran­ken­ju­ra bil­det jun­ge Ran­ge­rin­nen und Ran­ger aus und star­tet im Okto­ber das neue Juni­or-Ran­ger Pro­gramm. Bei regel­mä­ßi­gen Tref­fen soll der jun­ge Nach­wuchs tie­fe Ein­blicke in den Natur­schutz bekom­men. Bewer­ben kön­nen sich alle Natur­fans von 8 – 12 Jah­re bis Ende September.

„Ran­ger pas­sen auf, dass es unse­ren Tie­ren und Pflan­zen gut geht“ sagt die 10-jäh­ri­ge Loui­sa beim Juni­or Ran­ger Schnup­per­tag Anfang Sep­tem­ber, auf die Fra­ge, was Ran­ger in ihrem Arbeits­all­tag machen. Und damit hat sie recht, Ran­ge­rin­nen und Ran­ger sind Ver­mitt­ler zwi­schen Mensch und Natur und set­zen sich für die Inter­es­sen des Natur- und Arten­schut­zes ein, aber auch für die der Men­schen die in der Natur woh­nen oder dort ihre Frei­zeit verbringen.

Beim Schnup­per­tag erar­bei­tet die Grup­pe von 16 Kin­dern mit den Ran­ge­rin­nen Chri­sti­ne, Julia und Mela­nie was die Auf­ga­ben der Natur­park-Ran­ge­rin­nen in Bay­ern sind, wor­auf es bei der Arbeit in der Natur ankommt und hat­te sogar einen rich­ti­gen Arbeits­ein­satz. Dabei wur­de eine natur­na­he Hecke mit viel­fäl­ti­gen, hei­mi­schen Hecken­sträu­chern auf der „Viel­falts­wie­se Johan­na“ in Göß­wein­stein gepflanzt. Eine Imke­rin war auch vor Ort und stell­te den Kids ihren Bie­nen­stock und die Arbeit als Imke­rin vor.

Kids zwischen 8 und 12 Jahren können sich im Naturpark Fränkische Schweiz zu Rangern ausbilden lassen September 2022

Beim ersten Arbeits­ein­satz wird eine Viel­falts-Hecke gepflanzt. Foto: Simon Oehlhorn

Der Schnup­per­tag dien­te dazu einen ersten Ein­druck von der geplan­ten Juni­or-Ran­ger-Grup­pe zu bekom­men. Die Grup­pe trifft sich ab Okto­ber alle 4 bis 6 Wochen und unter­nimmt Ent­deckungs­tou­ren zu Beson­der­hei­ten der Regi­on, lernt ver­schie­de­ne Lebens­räu­me von Pflan­zen und Tie­ren ken­nen, ist aktiv im Natur- und Arten­schutz und hilft bei Pfle­ge­ein­sät­zen mit.

„Es gibt viel zu tun und wir brau­chen Kids, die tat­kräf­tig dabei sind!“ sagt Chri­sti­ne Ber­ner, Natur­park-Ran­ge­rin „Unter­stüt­zung bekom­men wir von span­nen­den Kooperationspartner*innen, die jeweils in ihrem Gebiet abso­lu­te Spezialist*innen sind, und viel zu erzäh­len haben.“ Beim Online-Info­abend mit Ran­ge­rin Chri­sti­ne am 26.09., 18:30 – ca.19:30 Uhr kön­nen alle offe­nen Fra­gen geklärt wer­den. Ein­fach kurz bei juniorranger@​naturparkinfo.​de anmelden.

Kids zwischen 8 und 12 Jahren können sich im Naturpark Fränkische Schweiz zu Rangern ausbilden lassen September 2022

Die gro­ßen und klei­nen Ranger*innen im Wald­klas­sen­zim­mer bei Göß­wein­stein. Foto: Simon Oehlhorn

Natur­be­gei­ster­te Kids zwi­schen 8 und 12 Jah­ren kön­nen sich bis Ende Sep­tem­ber beim Natur­park als Junior-Ranger*in bewer­ben. Fol­gen­des soll­te in der Bewer­bung stehen:

Was fas­zi­niert dich an der Natur, war­um bist du ger­ne drau­ßen? Schrei­be uns dein schön­stes Natur-Erleb­nis, male ein Bild von dei­nem Lieb­lings-Drau­ßen-Platz oder zeig uns, was du dir unter Naturpark-Ranger*innen vor­stellst und was dich dar­an begeistert.

Bewer­bung per Mail: juniorranger@​naturparkinfo.​de oder per Post:

Ver­ein Natur­park Frän­ki­sche Schweiz – Fran­ken­ju­ra e. V.
Juni­or Ranger
Loh­weg 2
91278 Pottenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.