Land­kreis Forch­heim: Neu­ge­stal­tung der Hal­te­stel­le Eber­mann­stadt Bahn­hof – Schul­bus­se betroffen

Schul­bus­se betrof­fen wegen Ver­län­ge­rung der Maßnahme

Die Bau­ar­bei­ten zur Neu­ge­stal­tung der Hal­te­stel­le Eber­mann­stadt Bahn­hof ver­län­gern sich bis vor­aus­sicht­lich Frei­tag, 30.09.2022. Die Ersatz­hal­te­stel­le Rich­tung Stadt­mit­te, bzw. Schul­zen­trum wird auf den Bahn­hofs­vor­platz ver­legt, die bis­he­ri­ge Ersatz­hal­te­stel­le bleibt zusätz­lich aus Platz­grün­den wei­ter­hin bestehen. Die Schul­bus­se hal­ten zum Ein- und Aus­stieg nur auf der Bahn­hofs­sei­te, ledig­lich die Bus­li­nie 235 hält gegen­über an der Ersatz­hal­te­stel­le in Rich­tung Pretzfeld.

Die Fahr­zei­ten der Schü­ler­heim­fahr­ten am Bahn­hof Eber­mann­stadt wur­den aus Platz­grün­den am Bahn­hof gering­fü­gig geän­dert. Die Bus­li­nie 234 bedient mit drei Fahr­ten nach Neu­dorf, Göß­wein­stein und Mog­gast wie bis­her um 13:02 Uhr den Bahn­hof Eber­mann­stadt, die Bus­li­nie 975 nach Hollfeld bedient den Bahn­hof neu um 13:05 Uhr, die Bus­li­nie 389 nach Peg­nitz bedient den Bahn­hof neu um 13:06 Uhr.

Schü­ler, die ab Bahn­hof Eber­mann­stadt mit dem Zug wei­ter­fah­ren, müs­sen von den Schu­len zum Bahn­hof lau­fen. Es kann nicht gewähr­lei­stet wer­den, dass Anschlüs­se mit den Bus­sen erreicht werden.
An den Wochen­en­den wird auch die Ersatz­hal­te­stel­le Rich­tung Pretz­feld zum Ein- und Aus­stei­gen bedient. Fahr­gä­ste wer­den um ein acht­sa­mes Ver­hal­ten im Bereich des Bahn­hofs­vor­plat­zes gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.