Kreis­ju­gend­ring Lich­ten­fels: 2022 ist Jahr des Ehrenamtes

Nach mehr als zwei Jah­ren des Abstand-Hal­tens und Iso­lie­rens sind sozia­le Kon­tak­te oft ein­ge­schla­fen oder Mög­lich­kei­ten der Frei­zeit­be­tä­ti­gung ver­lo­ren gegan­gen. Um dem ent­ge­gen­zu­wir­ken und aktiv das Ehren­amt in allen sei­nen Facet­ten zu för­dern, ruft der Kreis­ju­gend­ring Lich­ten­fels für 2022 das Jahr des Ehren­am­tes aus.

Die Auf­ga­ben in Ver­bän­den und Ver­ei­nen sind viel­fäl­tig: Von der Betreu­ung einer Grup­pe, eines Trupps oder einer Mann­schaft, über die Orga­ni­sa­ti­on im Hin­ter­grund, der Über­nah­me von Auf­ga­ben in der Vor­stand­schaft bis hin zum Enga­ge­ment in der Grup­pen- oder Übungs­lei­tung. Die­se Berei­che wer­den frei­wil­lig und unent­gelt­lich aus­ge­übt. Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment trägt ent­schei­dend dazu bei, dass Kin­der und Jugend­li­che sich in den unter­schied­lich­sten Ver­ei­nen betä­ti­gen kön­nen. Daher wird das High­light des Ehren­amts­jah­res eine gro­ße Ver­lei­hung im Novem­ber, bei der enga­gier­te Ehren­amt­li­che der Jugend­ar­beit geehrt und ihr Tun gewür­digt wer­den sol­len. Die­se kön­nen von ihren Ver­ei­nen, Schu­len oder Ähn­li­chen vor­ge­schla­gen wer­den. Bedin­gun­gen und wei­te­re Details sind unter www​.kjr​-lich​ten​fels​.de zu finden.

Das Ehren­amts­jahr hält mit Fokus auf die Jugend­ar­beit dar­über hin­aus noch wei­te­re Son­der­ak­tio­nen und Maß­nah­men zur Unter­stüt­zung ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments bereit. Mit einer Infor­ma­ti­ons­kam­pa­gne in den wei­ter­füh­ren­den Schu­len sowie einem Kino-Wer­be­spot möch­te der Kreis­ju­gend­ring auf die Mög­lich­keit auf­merk­sam machen, sich in der Betreu­ung und Lei­tung von Jugend­li­chen – auch beim Jugend­ring direkt – zu enga­gie­ren. Die dem Kreis­ju­gend­ring ange­schlos­se­nen Ver­ei­ne und Ver­bän­de pro­fi­tie­ren zudem von ange­pass­ten Zuschuss­richt­li­ni­en, um Maß­nah­men und Anschaf­fun­gen ver­stärkt und bes­ser för­dern zu können.

Zusätz­lich soll immer wie­der auch in den Medi­en über das Ehren­amt im Land­kreis berich­tet wer­den, um das The­ma im Fokus zu hal­ten und auf des­sen Bedeu­tung auf­merk­sam zu machen. Denn was wäre der Land­kreis Lich­ten­fels ohne Ehren­amt? Kei­ne Unter­stüt­zung durch die frei­wil­li­gen Feuerwehren/​THW/​BRK, kei­ne Sport- oder Musik­ver­ei­ne und wei­te­re Frei­zeit­be­schäf­ti­gung. Dies wäre ohne ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment undenkbar.

Neben den direk­ten Maß­nah­men und Aktio­nen des Kreis­ju­gend­rings stellt auch der Baye­ri­sche Jugend­ring zusam­men mit dem Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les zusätz­li­che Gel­der für Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men der Jugend­ar­beit zur Ver­fü­gung, um Kin­der und Jugend­li­che wie­der in Kon­takt zu brin­gen und sie für die Ange­bo­te der Jugend­ar­beit vor Ort zu gewin­nen Die­ses Ange­bot gilt für alle Ver­an­stal­tun­gen mit die­sem Ziel und sind nicht auf die dem Jugend­ring ange­schlos­se­nen Ver­ei­ne oder Ver­bän­de begrenzt. Die­se zusätz­lich geschaf­fe­nen Res­sour­cen wer­den eben­falls durch den Kreis­ju­gend­ring ver­wal­tet und kön­nen dort ange­fragt wer­den. Details zu die­sem Pro­gramm sind unter www​.bjr​.de/​a​k​t​i​v​i​e​r​u​n​g​s​k​a​m​p​a​gne abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.