Bur­ge­brach: Höch­ste Qua­li­tät bei Gelenkersatz

Die Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach hat sich erfolg­reich zum Endo­Pro­the­tik­Zen­trum (EPZ) zer­ti­fi­ziert. Mit­tels stan­dar­di­sier­ter und opti­mier­ter Behand­lungs­ab­läu­fe mit jähr­li­cher Über­prü­fung der Ergeb­nis­qua­li­tät durch die exter­ne Fir­ma Endo­cert wird eine opti­ma­le Ver­sor­gung der Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten mit endo­pro­the­ti­schen Ein­grif­fen sichergestellt.

„Die erfolg­rei­che Zer­ti­fi­zie­rung der Stei­ger­wald­kli­nik zum Endo­Pro­the­sen­Zen­trum ergänzt damit die ärzt­li­che Ver­sor­gung auf hohem Niveau im Land­kreis Bam­berg“, hebt der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de GKG Bam­berg und Land­rat Johann Kalb hervor.

Im EPZ Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach unter Lei­tung von Dr. Jens Flot­te­mesch arbei­tet die unfall­chir­ur­gisch-ortho­pä­di­sche Fach­ab­tei­lung der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach, das MVZ Bur­ge­brach (Dres. Ertl/​Stahl) und die Pra­xis Dres. Fünfgelder/​Flottemesch in Bam­berg über­grei­fend zusam­men. Damit ist eine kon­ti­nu­ier­li­che Betreu­ung von der ersten ambu­lan­ten Vor­stel­lung der Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten bis zur Nach­sor­ge nach Pro­the­sen­im­plan­ta­ti­on gewährleistet.

Für die Zer­ti­fi­zie­rung zum EPZ wer­den min­de­stens 100 endo­pro­the­ti­sche Ver­sor­gun­gen an Hüft- und/​oder Knie­ge­lenk jähr­lich gefor­dert. In der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach wer­den der­zeit jähr­lich über 400 endo­pro­the­ti­sche Ein­grif­fe durch­ge­führt. Die­se Zah­len wei­sen auf die Exper­ti­se der Kli­nik bei der Ver­sor­gung mit einem künst­li­chen Gelenk­er­satz an Hüft- und Knie­ge­lenk hin.

„Ein Gelenk­er­satz wird durch­ge­führt, um den betrof­fe­nen Pati­en­ten Schmerz­frei­heit, Mobi­li­tät und eine ins­ge­samt ver­bes­ser­te Lebens­qua­li­tät zu ermög­li­chen. Der Gelenk­er­satz ist dabei immer die letz­te Behand­lungs­form und wird nur wenn es wirk­lich not­wen­dig ist durch­ge­führt“, betont Dr. Flottemesch.

Stolz auf die gelun­ge­ne Zer­ti­fi­zie­rung ist auch der Geschäfts­füh­rer der GKG Udo Kunz­mann. Er dank­te den Haupt­ope­ra­teu­ren Dr. Franz Ertl, Micha­el Stahl Dr. Jens Flot­te­mesch und Dr. Hans Fünf­gel­der, aber auch allen ande­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der betei­lig­ten Fach­ab­tei­lun­gen, die mit ihrem per­sön­li­chen Ein­satz und Enga­ge­ment zur Zer­ti­fi­zie­rung bei­getra­gen haben.

Die endo­pro­the­ti­schen Ope­ra­tio­nen wer­den mit dem Behand­lungs­ver­fah­ren „Fast­Re­co­very“ (www​.fast​re​co​very​.de) durch­ge­führt. Durch die­ses Behand­lungs­ver­fah­ren kann die Mehr­zahl der Patient*innen bereits weni­ge Stun­den nach der OP mit ihrem neu­en Knie- oder Hüft­ge­lenk wie­der auf­ste­hen und erste Schrit­te gehen. Die Patient*innen wer­den durch das bewähr­te Fast­Re­co­very-Ver­fah­ren mit ihrem neu­en Gelenk schnel­ler mobil und das mit weni­ger Schmer­zen und mehr Sicherheit.

Mit dem in der Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach eben­falls zer­ti­fi­zier­ten Pati­ent-Blood-Manage­ment durch Dr. Peter Gör­litz wird mit­tels früh­zei­ti­ger Dia­gno­se und The­ra­pie einer vor­han­de­nen Blut­ar­mut vor geplan­ten Ope­ra­tio­nen entgegengewirkt.

Damit bie­tet die Stei­ger­wald­kli­nik Bur­ge­brach Gelenk­er­satz oder Wech­se­l­ope­ra­tio­nen von höch­ster Qua­li­tät für ihre Pati­en­tin­nen und Patienten.

Ter­mi­ne kön­nen in den betei­lig­ten Pra­xen ver­ein­bart werden:
MVZ Bur­ge­brach – Dres. Ertl/​Stahl: 09546–88576
Pra­xis Dres. Fünfgelder/​Flot­te­mesch: 0951–22554
Gemein­nüt­zi­ge Krankenhausgesellschaft
des Land­krei­ses Bam­berg mbH
Oberend 29
96110 Scheßlitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.