Hof: „Trifft den Nerv der Zeit“ – Hohe Bewer­ber­zah­len für Inge­nieur­aus­bil­dung an der Hochschule

Die Hoch­schu­le Hof bie­tet ab dem Win­ter­se­me­ster 2022/23 ein kom­plett neu struk­tu­rier­tes und stark fle­xi­bi­li­sier­tes Bache­lor­stu­di­um der Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten an. Dar­in wer­den aktu­el­le Ent­wick­lun­gen und Fach­ge­bie­te wie Digi­ta­li­sie­rung, Nach­hal­tig­keit und die Mobi­li­tät der Zukunft in die modu­la­re Aus­bil­dung inte­griert. Auch inter­dis­zi­pli­nä­re Ange­bo­te sind mit den klassischen
inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Inhal­ten kom­bi­nier­bar, was die best­mög­li­che Qua­li­fi­ka­ti­on für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft garan­tiert. Mit dem deutsch­land­weit ein­zig­ar­ti­gen Stu­di­en­gangs­Ge­ne­ra­tor der Fakul­tät Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten kön­nen sich die Stu­die­ren­den ihren ganz per­sön­li­chen Stu­di­en­gang zusam­men­stel­len. Dabei gibt es 156 ver­schie­de­ne Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten, aus denen gewählt wer­den kann- ein ein­ma­li­ges Konzept.

Die Anzahl der bis Anfang Sep­tem­ber an der Hoch­schu­le ein­ge­gan­ge­nen Bewer­bun­gen für die neue Inge­nieur­aus­bil­dung zeigt, dass die Hoch­schu­le mit dem Stu­di­en­gang den Nerv der Zeit trifft und jun­gen Men­schen einen neu­en zukunfts­träch­ti­gen Bache­lor anbie­tet. Für die­sen inno­va­ti­ven inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en­gang sowie einen Groß­teil ihrer Bache­lor- und Master­stu­di­en­gän­ge kön­nen sich Inter­es­sier­te noch bis ein­schließ­lich 15.09.2022 bewer­ben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Bewer­bung und Zulas­sung an der Hoch­schu­le Hof fin­den Sie hier: HTTP://​WWW​.HOF​-UNI​VER​SI​TY​.DE/​S​T​U​D​I​E​N​I​N​T​E​R​E​S​S​I​E​R​T​E​/​B​E​W​E​R​B​U​N​G​-​U​N​D​-​Z​U​L​A​S​S​U​N​G​.​H​TML

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.