Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 07.09.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Leicht­kraft­rad sorgt für Lärmbelästigung

COBURG. Ein lau­ter Aus­puff an einem Leicht­kraft­rad sorg­te am Diens­tag­abend für die Sicher­stel­lung eines Mopeds durch Beam­te der Cobur­ger Polizeiinspektion.

Um 17.40 Uhr kon­trol­lier­ten die Poli­zi­sten einen 17-Jäh­ri­gen mit sei­ner Yama­ha in der Cal­len­ber­ger Stra­ße. Schon vor der Anhal­tung des Zwei­rads war das lau­te Aus­puff­ge­räusch des Mopeds deut­lich hör­bar. Bei der Über­prü­fung des Leicht­kraft­rads stell­te sich her­aus, dass nicht der Ori­gi­nal-Aus­puff ver­baut war, son­dern ein Fabri­kat, das den in der Fahr­zeug­zu­las­sungs­be­schei­ni­gung ver­merk­ten Lärm­grenz­wert deut­lich über­schritt. Eine Geräusch­mes­sung bestä­tig­te den Ver­dacht der Polizisten.

Das Moped stell­ten die Cobur­ger Poli­zi­sten sicher. Das Zwei­rad wird einem Kraft­fahr­zeugsach­ver­stän­di­gen zur Erstel­lung eines tech­ni­schen Gut­ach­tens vor­ge­stellt. Die Beam­ten ermit­teln wegen einer Ord­nungs­wid­rig­keit nach der Straßenverkehrszulassungsordnung.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Bei Fake­shop bestellt

Kro­nach: Eine jun­ge Frau aus dem Stadt­ge­biet ist offen­sicht­lich auf einen Fake-Shop her­ein­ge­fal­len. Die Geschä­dig­te hat­te bei einem Online-Shop ein BMX-Fahr­rad für 199,- Euro erstan­den und den Kauf­preis auf ein bel­gi­sches Kon­to über­wie­sen. Das Rad wur­de bis dato nicht gelie­fert. Die Anzei­ge­er­stat­te­rin stell­te im Nach­gang fest, dass sie offen­sicht­lich einem Online-Betrü­ger auf­ge­lau­fen ist.

Imke­rei­be­darf nicht bezahlt

Küps: Gegen einen 57-Jäh­ri­gen aus dem Raum Küps lau­fen aktu­ell Ermitt­lun­gen wegen Waren­kre­dit­com­pu­ter­be­trugs. Der Beschul­dig­te hat­te bei einem Ver­sand­han­del für Imke­rei­be­darf Waren im Wert von rund 50,- Euro bestellt und die­se trotz mehr­fa­cher Mah­nung nicht bezahlt.

Lich­ter­ket­te entwendet

Kro­nach: In der Zeit von Sams­tag bis Mon­tag wur­de aus dem Gar­ten eines Anwe­sens in der Arthur-Gol­ler-Sied­lung eine Lich­ter­ket­te ent­wen­det. Der oder die Täter klet­ter­ten offen­sicht­lich über den Gar­ten­zaun und eig­ne­ten sich die Beleuch­tung im Wert von rund 20,- Euro wider­recht­lich an. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Ein­bruch­se­rie geklärt

Kulm­bach. In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch hör­te ein auf­merk­sa­mer Bür­ger in der Gum­mi­stra­ße in Kulm­bach einen lau­ten Schlag. Anschlie­ßend sah er einen Rad­fah­rer davon­fah­ren. Er ver­stän­dig­te dar­auf­hin die Poli­zei und gab eine Beschrei­bung des Man­nes ab. Im Rah­men der Fahn­dung konn­te ein 68 jäh­ri­ger, ein­schlä­gig vor­be­straf­ter Obdach­lo­ser fest­ge­nom­men wer­den. Die­ser hat­te zuvor ver­sucht in ein Büro ein­zu­bre­chen. Die Ermitt­lun­gen erga­ben, dass die­ser Mann über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de in zwei wei­te­re Gebäu­de in Kulm­bach ein­ge­bro­chen ist. Beu­te konn­te der Mann nicht machen aber er hat einen Scha­den von etwa 1250 Euro angerichtet.

Auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth wur­de der Mann dem Ermitt­lungs­rich­ter vor­ge­führt. Die­ser erließ einen Haft­be­fehl gegen den Täter. Im Anschluss an die Vor­füh­rung wur­de er in das Bay­reu­ther Gefäng­nis überstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.