Mann tot aus der Reg­nitz gebor­gen – Obduktionsergebnis

symbolfoto polizei

BAM­BERG. Nach­dem am Frei­tag­nach­mit­tag ein 73-jäh­ri­ger Mann tot aus der Reg­nitz gebor­gen wur­de, steht nun das Ergeb­nis der Obduk­ti­on fest. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg sucht wei­ter­hin nach Zeugen.

Am Frei­tag befand sich der 73-Jäh­ri­ge aus Nord­hau­sen mit einer Rei­se­grup­pe in Bam­berg. Als sie die Rück­fahrt ihres Aus­flugs am Nach­mit­tag antre­ten woll­ten, erschien der Mann zur Abfahrt nicht am Bus. Dar­auf­hin such­ten die Mit­rei­sen­den nach ihm und fan­den ihn kur­ze Zeit spä­ter unweit der Kon­zert­hal­le leb­los im Was­ser. Ein Not­arzt stell­te den Tod des Man­nes fest.

Die rechts­me­di­zi­ni­sche Unter­su­chung des Ver­stor­be­nen ergab, dass der Mann ertrun­ken ist. Es gibt der­zeit kei­ne Anzei­chen für ein Fremdverschulden.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg sucht wei­ter nach Zeu­gen. Per­so­nen, die den Vor­fall am Frei­tag­nach­mit­tag in der Nähe der Kon­zert­hal­le in Bam­berg beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten, sich mit dem Kri­mi­nal­dau­er­dienst unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.