Nach­wuchs­kräf­te begin­nen ihre Aus­bil­dung bei der Stadt Bayreuth

Nachwuchskräfte beginnen ihre Ausbildung bei der Stadt Bayreuth
Für neun Nachwuchskräfte – fünf Beamtenanwärter/innen, drei Auszubildende Verwaltungs-fachangestellte und ein Azubi Gärtner - ist zum Monatsbeginn der Startschuss für ihre Ausbildung gefallen. Foto: Stadt Bayreuth

Stadt Bay­reuth bil­det qua­li­fi­zier­te Nach­wuchs­kräf­te aus

Für neun Nach­wuchs­kräf­te der Stadt­ver­wal­tung ist zum Monats­an­fang der Start­schuss für ihre Aus­bil­dung gefallen 

Auch die Stadt­ver­wal­tung spürt den demo­gra­phi­schen Wan­del sowie den sich ver­schär­fen­den Wett­be­werb um qua­li­fi­zier­te Fach­kräf­te und bil­det daher ver­stärkt sel­ber aus. Für neun Nach­wuchs­kräf­te – fünf Beamtenanwärter/​innen, drei Aus­zu­bil­den­de Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­te und ein Azu­bi Gärt­ner – ist zum Monats­be­ginn der Start­schuss für ihre Aus­bil­dung gefal­len. Bay­reuths 2. Bür­ger­mei­ster Andre­as Zip­pel hat die neu­en Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen im Rat­haus begrüßt. Die Beamtenanwärter/​innen wur­den zudem offi­zi­ell vereidigt.

Die drei künf­ti­gen Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ten absol­vie­ren ihre Aus­bil­dung in ver­schie­de­nen Dienst­stel­len der Stadt­ver­wal­tung, der künf­ti­ge Gärt­ner mit Fach­rich­tung Gar­ten- und Land­schafts­bau im Stadt­gar­ten­amt. Für die Beamtenanwärter/​innen wie­der­um geht es mit einem ersten Fach­lehr­gang an der Baye­ri­schen Ver­wal­tungs­schu­le los. Ab Anfang Novem­ber folgt dann das Prak­ti­kum in meh­re­ren Dienst­stel­len der Stadtverwaltung.

Mit­te des Monats begin­nen zudem erst­mals zwei Nach­wuchs­kräf­te das dua­le Stu­di­um zum Diplom-Ver­wal­tungs­in­for­ma­ti­ker (FH) (m/​w/​d) bei der Stadt Bay­reuth. Es wird drei Jah­re dau­ern. Das Fach­stu­di­um fin­det am Fach­be­reich All­ge­mei­ne Inne­re Ver­wal­tung der Hoch­schu­le für den öffent­li­chen Dienst in Bay­ern sowie in des­sen Auf­trag an der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Hof statt. Das berufs­prak­ti­sche Stu­di­um wird bei der Stadt Bay­reuth und hier vor­wie­gend im Amt für Infor­ma­ti­ons­tech­nik durchgeführt.

Wei­te­re vier Nach­wuchs­kräf­te begin­nen am 1. Okto­ber das Stu­di­um zum Diplom-Ver­wal­tungs­wirt (FH) (m/​w/​d) in der Kom­mu­nal­ver­wal­tung. Auch die­ses dua­le Stu­di­um dau­ert drei Jah­re. Fach­theo­re­ti­sche Stu­di­en­ab­schnit­te an der Hoch­schu­le für den öffent­li­chen Dienst in Bay­ern, Fach­be­reich All­ge­mei­ne Inne­re Ver­wal­tung, wech­seln sich mit berufs­prak­ti­schen Stu­di­en­ab­schnit­ten bei der Stadt­ver­wal­tung Bay­reuth ab – zum Bei­spiel im Haupt­amt, Käm­me­rei­amt oder im Amt für öffent­li­che Ord­nung, Brand- und Katastrophenschutz.

Mit­te August hat die Stadt Bay­reuth zudem erst­mals eine Nach­wuchs­kraft für das dua­le Stu­di­um zum Bau­in­ge­nieur­we­sen ein­ge­stellt. Es dau­ert drei­ein­halb Jah­re und wird in Koope­ra­ti­on mit der Hoch­schu­le Coburg orga­ni­siert, wo der fach­theo­re­ti­sche Stu­di­en­ab­schnitt erfolgt. Der berufs­prak­ti­sche Teil wie­der­um fin­det im Tief­bau­amt statt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Aus­bil­dungs- und Stel­len­an­ge­bo­ten der Stadt­ver­wal­tung Bay­reuth unter www​.stel​len​an​ge​bo​te​.bay​reuth​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.