Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 30.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

11-Jäh­ri­ger hat­te es auf Soft­drinks abgesehen

COBURG. Vier Dosen Cola-Mix ent­wen­de­te am Mon­tag­abend ein 11-Jäh­ri­ger aus einem Dis­count-Markt am Vik­to­ria­brun­nen. Aller­dings wur­de der Schü­ler bei sei­nem Dieb­stahl beobachtet.

Die Fili­al­lei­te­rin des Ver­brau­cher­mark­tes bemerk­te gegen 18.30 Uhr wie der Jun­ge die Geträn­ke in sei­ne Hosen­ta­schen sowie in eine Umhän­ge­ta­sche steck­te. Als die­ser das Geschäft ver­las­sen woll­te, hielt ihn die Zeu­gin auf. Die hin­zu­ge­ru­fe­nen Poli­zi­sten erfass­ten die Per­so­na­li­en der Fili­al­lei­te­rin sowie des Jun­gen und hän­dig­ten die Geträn­ke wie­der an die Ver­käu­fe­rin aus. Der 11-Jäh­ri­ge zeig­te sich von den poli­zei­li­chen Maß­nah­men voll­kom­men unbe­ein­druckt. Die Beam­ten nah­men ihn in Gewahr­sam und über­ga­ben ihn an sei­ne Mut­ter. Den Schü­ler erwar­tet nun ein Haus­ver­bot. Die Poli­zei ermit­telt wegen Ladendiebstahls.

Unbe­kann­te beschä­di­gen Volks­wa­gen in Meeder

MEE­DER, LKR. COBURG. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag beschä­dig­ten Unbe­kann­te den VW einer 39-Jäh­ri­gen im Gemein­de­ge­biet von Meeder.

In der Zeit von Sams­tag, 22:45 Uhr bis Sonn­tag, 10:40 Uhr bra­chen die Unbe­kann­ten den Front­wi­scher der Bei­fah­rer­sei­te des Fahr­zeugs ab und lie­ßen aus dem rech­ten Vor­der­rei­fen die Luft. Den abge­bro­che­nen Schei­ben­wi­scher lie­ßen die Täter vor Ort zurück. Den Sach­scha­den schät­zen die Beam­ten auf min­de­stens 500 Euro. Ermit­telt wird wegen Sach­be­schä­di­gung an einem Kraft­fahr­zeug. Sach­dien­li­che Zeu­gen­hin­wei­se zu den Unbe­kann­ten, die in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag das Fahr­zeug beschä­digt haben, nimmt die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Ruf­num­mer 09561/645- 0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Geld­beu­tel ist weg

Küps – Den Ver­lust ihres Geld­beu­tels samt diver­sen Inhal­tes und Bar­geld muss eine Geschä­dig­te aus dem nörd­li­chen Land­kreis bekla­gen. Die­se besuch­te am Sonn­tag, 28.08.2022, in der Zeit von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr einen Trö­del­markt im Bereich der Les­sing­stra­ße in Küps. Durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter wur­de ihr Geld­beu­tel aus ihrer Ein­kaufs­ta­sche ent­wen­de­te. Bei dem ver­meint­li­chen Täter soll es sich um einen ca. 30 Jah­re alten Mann gehan­delt haben. Die­ser soll etwa 180cm groß gewe­sen sein und von ath­le­ti­scher Sta­tur. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei zu melden.

Auf Auto aufgefahren

Stein­wie­sen – Am ver­gan­ge­nen Mon­tag, gegen 06.35 Uhr fuhr der Fah­rer eines Kia‚s die Staats­stra­ße 2207 von Erla­b­rück kom­mend in Rich­tung Stein­wie­sen. An der Abfahrt zum Wei­ler Remitz­hof woll­te die­ser nach links abbie­gen und muss­te ver­kehrs­be­dingt anhal­ten. Ein nach­fol­gen­der PKW-Fah­rer über­sah die­ses Brems­ma­nö­ver und fuhr auf den vor­aus­fah­ren­den hin­ten auf. Hier­bei wur­de der Kia-Fah­rer ver­letzt und muss­te in das Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich nach ersten Schät­zun­gen auf etwa 2000 Euro.

Gar­ten­zaun beschädigt

Küps – Im bereits län­ger zurück­lie­gen­den Tat­zeit­raum vom 02.06.2022 bis 18.08.2022 beschä­dig­te ein bis dato unbe­kann­ter Täter einen Gar­ten­zaun in der der Alten Schul­stra­ße in Johan­nis­thal. Nach ersten Erkennt­nis­sen zer­schnitt der Täter, ver­mut­lich mit­tels eines Sai­ten­schnei­ders, den Zaun an meh­re­ren Stel­len. Der Scha­den beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Über­ört­lich agie­ren­der Laden­dieb festgenommen

KULM­BACH Am Mon­tag Nach­mit­tag gelang Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach die Fest­nah­me eines Laden­die­bes, der bereits schon in Thü­rin­gen Dieb­stäh­le in Glo­bus-Bau­märk­ten began­gen hat­te und nun in Kulm­bach eben­falls zuschlug.

Der Dieb wur­de von Mit­ar­bei­tern im Bau­markt iden­ti­fi­ziert und im Bau­markt unbe­merkt ver­folgt. In der Zwi­schen­zeit infor­mier­te ein Mit­ar­bei­ter die Poli­zei. Im Kas­sen­be­reich soll­te der Ver­däch­ti­ge durch die Mit­ar­bei­ter ange­hal­ten wer­den, wes­halb die­ser zu Fuß flüch­te­te und sich auf einem Fir­men­ge­län­de, in der Nähe des Bau­mark­tes, ver­steckt hielt.

Auf­grund der guten Beschrei­bung konn­te der Laden­dieb jedoch durch die hin­zu­ge­eil­ten Poli­zei­be­am­ten rasch gestellt und fest­ge­nom­men werden.

Eben­falls wur­de der mit­ge­führ­te Ruck­sack mit Die­bes­gut in Höhe von 150.-EUR im Umkreis auf­ge­fun­den, nach­dem der Dieb sich die­sem auf der Flucht entledigte.

Unter­stützt wur­den die Kulm­ba­cher Poli­zi­sten bei der Fahn­dung von Kol­le­gen der Poli­zei Stadtsteinach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.