Coburg: Frei­er Ein­tritt ins Puppenmuseum

Das Coburger Puppenmuseum öffnet seine Pforten / Foto: Stadt Coburg
Das Coburger Puppenmuseum öffnet seine Pforten / Foto: Stadt Coburg

Dank der groß­zü­gi­gen Unter­stüt­zung der Spar­kas­se Coburg-Lich­ten­fels ist der Ein­tritt auch am 30, August wie­der frei. Neben der Dau­er­aus­stel­lung, die vie­le Spiel­mög­lich­kei­ten bie­tet, gibt es noch bis Novem­ber „Pup­pen aus aller Welt“ der Muse­ums­grün­de­rin Carin Los­snit­zer zu entdecken.

Im Aus­stel­lungs­raum Rück­ert 3 zeigt die Horst-Lud­wig-Wein­garth-Stif­tung „Kunst und Hand­werk aus der Regi­on“. Unter­stützt vom Cobur­ger Design­fo­rum Ober­fran­ken fin­den hier zahl­rei­che bekann­te und noch unbe­kann­te Künstler*innen zusammen.

Die „Stadtgeschichte(n)“ des CDO, die von Janu­ar bis März in der Stadt zu sehen waren, sind hier erst­mals gebün­delt aus­ge­stellt. Noch bis 23.10. ist die­se Aus­stel­lung zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.