Coburg: Aus­stel­lung „Kunst und Hand­werk aus der Regi­on“ bleibt län­ger geöffnet

Die im Raum Rück­ert 3 gezeig­te Aus­stel­lung „Kunst und Hand­werk aus der Regi­on“ bleibt län­ger geöff­net! Horst Lud­wig Wein­garth stellt Bil­der aus der Samm­lung sei­ner Stif­tung vor. Es ist ihm ein gro­ßes Anlie­gen Künstler*innen aus der Regi­on zu för­dern und einem brei­ten Publi­kum bekannt zu machen: „Sie müs­sen nicht nach Mün­chen oder Ber­lin in die gro­ßen Muse­en gehen, um schö­ne Bil­der zu sehen. Die Künstler*innen aus der Regi­on sor­gen genau­so für Kunst­ge­nuss und haben Beach­tung ver­dient!“, so Horst Wein­garth bei der Eröffnung.

Bis zum 23. Okto­ber 2022 zeigt die Aus­stel­lung Wer­ke von bereits eta­blier­ten und noch unbe­kann­ten Malern. Sie stam­men von Die­ter Fischer und Wal­ter Böhm aus Coburg, Die­ter Ertl aus Wei­trams­dorf, Armin Vie­w­eg aus Neu­stadt, Karl Heinz Mül­ler aus Son­ne­berg, Georg Par­they­mül­ler aus Markt­graitz und Frie­de­ri­ke van der Gro­he, gebür­ti­ge Cobur­ge­rin und nun Wahl-Berlinerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.