Racing-Team Dietz­hof: Start-Ziel-Sieg mit per­sön­li­cher Best­zeit auf dem Sachsenring

Racingteam Dietzhof Siegerfoto nach Lauf 9
Im Bild René Hennemann mit Arbeitsgerät nach dem Sieg. Foto: Racingteam

Wei­te­rer, und damit 5. Sieg in Fol­ge für René Hen­ne­mann im PZ-Mithos-Cup.

Die Läu­fe 9 und 10 von ins­ge­samt 12 Wer­tungs­ren­nen zum PZ-Mit­hos-Cup fan­den die­se Woche auf dem Sach­sen­ring statt. Der Uet­zin­ger Motor­rad-Renn­fah­rer René Hen­ne­mann vom Vier­zig­mann Racing Team aus Dietz­hof bei Leu­ten­bach hat dabei das Sai­son­ziel, sei­nen dop­pel­ten Mei­ster­ti­tel in der Klas­se Super­bike 1000 aus den letz­ten bei­den Jah­ren erfolg­reich zu ver­tei­di­gen, was vor ihm noch kei­nem ande­ren Fah­rer gelun­gen ist. Bei die­sem Ren­nen setz­te er erneut ein deut­li­ches Aus­ru­fe­zei­chen hin­ter sei­ne Absicht.

Im Trai­ning zum ersten Ren­nen brann­te er mit 1.27,681 min. eine neue per­sön­li­che Best­zeit auf dem Sach­sen­ring in den Asphalt. Die Nächst­platz­ier­ten konn­ten bei die­ser Run­den­zeit nicht annä­hernd mithalten.

Das Ren­nen, bei dem 20 Fah­rer an den Start gin­gen, gewann er dank sei­ner der­zei­ti­gen Spit­zen­form mit einem unge­fähr­de­ten Start-Ziel-Sieg auf sei­ner APRILIA RSV4 1100 Fac­to­ry sou­ve­rän mit über 7 Sekun­den Vor­sprung vor sei­nen bei­den schärf­sten Riva­len um den Titel, Franz Schau­er und Nor­man Wen­kel. Dadurch konn­te er für die Gesamt­wer­tung 25 wei­te­re Punk­te erkämpfen.
Das zwei­te Ren­nen muss­te auf Grund eines plötz­lich auf­zie­hen­den Unwet­ters mit Stark­re­gen und Hagel, bei dem die Strecke an eini­gen Stel­len über­schwemmt wur­de, aus Sicher­heits­grün­den abge­sagt werden.

Die letz­ten 2 Sai­son­ren­nen fin­den am 5.9.2022 und 6.9.2022 wie­der auf dem Sach­sen­ring statt. Der Aprilia-Pilot hat dabei immer noch die sehr gute Chan­ce, die Mei­ster­schaft der Super­bi­ker zum drit­ten Mal in Fol­ge zu gewin­nen. Im Moment hat er 19,5 Punk­te Vor­sprung vor dem letzt­jäh­ri­gen Vize­mei­ster Franz Schau­er. Nor­man Wen­kel, der letzt­jäh­ri­ge Drit­te, hat 24,5 Punk­te Rück­stand. Da in den bei­den Ren­nen noch ins­ge­samt 50 Punk­te zu gewin­nen sind, könn­te es ein sehr span­nen­des Sai­son­fi­na­le mit der Mei­ster­schafts­ent­schei­dung erst im letz­ten Ren­nen, werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.