Bam­berg beflaggt das Welterbe

Zum inter­na­tio­na­len Soli­da­ri­täts­tag der UNESCO Welt­erbe­städ­te am 8. Sep­tem­ber beflaggt die Stadt die Rat­häu­ser mit der Welterbeflagge

Beflaggung am Alten Rathaus

Beflag­gung am Alten Rathaus

Am Soli­da­ri­täts­tag der Welterbestädte, der jähr­lich am 8. Sep­tem­ber statt­fin­det, wird die Grün­dung der Orga­ni­sa­ti­on der Welterbestädte (Orga­ni­sa­ti­on of World Heri­ta­ge Cities, OWHC) im Jahr 1993 gefei­ert. Als Welt­erbe ist die Stadt Bam­berg lang­jäh­ri­ges Mit­glied der Ver­ei­ni­gung. Zie­le des Städtenetzwerks sind neben der Umset­zung der UNESCO-Welt­erbe­kon­ven­ti­on auch die För­de­rung der Zusam­men­ar­beit von Welterbestädten, ins­be­son­de­re der Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen und Fach­wis­sen im Bereich Denk­mal­pfle­ge und Kul­tur­er­be-Manage­ment. Der­zeit sind rund 300 Städ­te aus fünf Kon­ti­nen­ten Mit­glied der OWHC.

Bam­berg ist Teil der inter­na­tio­na­len Welt­erbe­fa­mi­lie. Aus die­sem Anlass wird am 8. Sep­tem­ber die Welt­erbe­flag­ge an den Rat­häu­sern gehisst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.