Sport- und Schüt­zen­ver­ei­ne im Land­kreis Forch­heim wer­den mit 195.830 Euro vom Frei­staat unterstützt

MdL Michael Hofmann / Foto: Privat

MdL Micha­el Hof­mann / Foto: Privat

Die Sport- und Schüt­zen­ver­ei­ne im Land­kreis Forch­heim erhal­ten für das Jahr 2022 einen Zuschuss von fast 200.000 Euro. „Für den Frei­staat ist die Sport­för­de­rung eine wich­ti­ge Auf­ga­be, wir unter­stüt­zen damit auch das hohe ehren­amt­li­che Enga­ge­ment in den Ver­ei­nen. Denn die Arbeit, die dort vor allem mit unse­ren Kin­dern und Jugend­li­chen gelei­stet wird, hat unschätz­ba­ren Wert für unser Land und unse­re Gesell­schaft!“, sagt dazu MdL Micha­el Hof­mann, der Mit­glied im Haus­halts­aus­schuss des Baye­ri­schen Land­tags ist. Auf Initia­ti­ve der CSU-Frak­ti­on wur­de für 2020 und für 2021 die Ver­eins­pau­scha­le für Bay­erns Brei­ten­sport auf 40 Mil­lio­nen Euro ver­dop­pelt. Der För­der­wert betrug in den ver­gan­ge­nen bei­den Jah­ren daher aus­nahms­wei­se 0,58 € je För­der­ein­heit. Die dafür nöti­gen zusätz­li­chen Mit­tel wur­den aus dem Son­der­fonds Coro­na-Pan­de­mie bereit­ge­stellt. „Unse­re Initia­ti­ve war ein wich­ti­ges Signal an den Sport, um die Fol­gen der Pan­de­mie abzu­fe­dern und unse­ren Ver­ei­nen schnell und unbü­ro­kra­tisch zu hel­fen, damit das brei­te Ange­bot unse­rer Ver­ei­ne in Bay­ern auch nach der Coro­na-Kri­se wie­der zur Ver­fü­gung steht“, erklärt der Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­te Hof­mann. Der Wert für das Jahr 2022 ent­spricht nun wie­der dem Vor-Coro­na Wert aus den Jah­ren 2018 und 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.