Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 28.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

PKW nach Dis­ko­be­such beschädigt

Ein 26-jäh­ri­ger Erlan­ger fei­er­te in den frü­hen Mor­gen­stun­den des 28.08.2022 in einer Dis­ko­thek in der Erlan­ger Innen­stadt. Da er erheb­lich alko­ho­li­siert war, wur­de er vom Sicher­heits­per­so­nal aus der Dis­ko­thek ver­wie­sen. Der Erlan­ger war damit jedoch nicht ein­ver­stan­den und geriet in Rage. Vor der Dis­ko­thek schlug er dann mit der Faust eine Heck­schei­be eines dort gepark­ten PKW ein. Durch die Tür­ste­her muss­te er bis zum Ein­tref­fen einer Strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt fest­ge­hal­ten wer­den. Auch gegen­über der Strei­fe war der Erlan­ger aggres­siv, wes­halb er gefes­selt wer­den muss­te. Erst nach­dem er sich beru­higt hat­te, konn­te er durch den Ret­tungs­dienst ver­sorgt wer­den, er ver­letz­te sich näm­lich selbst an der Hand, als er die PKW-Schei­be ein­schlug. Eine Anzei­ge wegen Sach­be­schä­di­gung wur­de erstattet.

Fahr­rad kurz aus den Augen gelas­sen – gestohlen

Am Abend des 27.08.2022 stell­te der Geschä­dig­te sein Fahr­rad kurz am Brucker Bahn­hof ab um einen Bekann­ten vom Bahn­gleis abzu­ho­len. Er unter­ließ es jedoch, die­ses abzu­sper­ren. Nach ca. 3 Minu­ten kehr­te der Geschä­dig­te zurück und stell­te fest, dass sein Fahr­rad ent­wen­det wur­de. Eine Fahn­dung durch Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt ver­lief lei­der ergebnislos.

Fahr­rad­dieb auf fri­scher Tat erwischt

Eine zivi­le Strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt konn­te in den frü­hen Mor­gen­stun­den des 28.08.2022 einen 68-jäh­ri­gen Erlan­ger dabei beob­ach­ten, wie sich die­ser in der Innen­stadt ver­däch­tig ver­hielt. Der 68-Jäh­ri­ge blieb immer wie­der an Fahr­rä­dern ste­hen und nahm die­se genau­er in Augen­schein. Als die­ser nach eini­ger Zeit ein unver­sperr­tes Damen­fahr­rad ent­deck­te, nahm er dies an sich und schob es ein paar Meter. Als dem Dieb nun Fuß­gän­ger begeg­ne­ten, ver­steck­te er sich samt Fahr­rad hin­ter einem Busch. Nach­dem er kur­ze Zeit spä­ter dann sein Ver­steck ver­ließ, wur­de er von der Strei­fe einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Der 68-Jäh­ri­ge war erheb­lich alko­ho­li­siert und räum­te den Dieb­stahl ein. Das Fahr­rad wur­de sicher­ge­stellt, ein Geschä­dig­ter konn­te noch nicht ermit­telt werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Zwei Fahr­rä­der gefunden

Utten­reuth – Am 26.08.2022 wur­den von einer auf­merk­sa­men Bür­ge­rin im Wald­stück zwi­schen der Schul­stra­ße und der Sude­ten­stra­ße zwei Jugend­fahr­rä­der im Gebüsch auf­ge­fun­den. Da die Fahr­rä­der der Mar­ken Ghost und Ber­ga­mont augen­schein­lich hoch­wer­tig und nicht abge­schlos­sen waren, hat die Anwoh­ne­rin die Fahr­rä­der mit nach Hau­se genom­men und die Poli­zei ver­stän­digt. Bis­lang konn­te für bei­de Fahr­rä­der kein Eigen­tü­mer ermit­telt wer­den. Die Fahr­rä­der wur­den sicher­ge­stellt und wer­den dem Fund­amt Utten­reuth übergeben.

Blu­men­kas­se angebohrt

Herolds­berg / Groß­ge­schaidt – Im Zeit­raum vom 21.08.2022 bis 27.08.2022 wur­de eine der Kas­sen an den Blu­men­fel­dern zwi­schen Herolds­berg und Groß­ge­schaidt ange­gan­gen. Ein Unbe­kann­ter bohr­te ein Loch in die Stahl­plat­te der Kas­se. Dem Unbe­kann­ten gelang es hier­bei nicht die Kas­se zu öff­nen. Durch den Ver­such ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von cir­ca 300 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Tel.-Nr. 09131/760514 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ohne Füh­rer­schein mobil

Her­zo­gen­au­rach. Sams­tag­nach­mit­tags konn­te ein amts­be­kann­ter 22-jäh­ri­ger Her­zo­gen­au­ra­cher im Stadt­ge­biet mit einem Pkw fah­rend ange­trof­fen wer­den. Den Poli­zi­sten war bekannt, dass der Mann über kei­nen Füh­rer­schein ver­fügt. Nach­dem sich dies im Rah­men der Über­prü­fung bestä­tig­te, erwar­tet den Her­ren nun ein Straf­ver­fah­ren wegen des Fah­rens ohne Fahrerlaubnis.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Müll­ab­la­ge­rung im Wald

Spa­zier­gän­ger stell­ten am Sams­tag­mit­tag in der Gre­thel­mark, ein Wald­ge­biet bei Zent­bech­ho­fen, eine gro­ße Men­ge an ille­gal abge­la­ger­tem Müll fest. Neben Bau­müll in Form von Dach­stän­dern aus Holz, sowie Span­plat­ten, Ver­klei­dungs­tei­len und einer Park­bank, wur­den Dach­rin­nen­fall­roh­re aus Kunst­stoff abge­la­gert. Der Ver­ur­sa­cher ist nicht bekannt, die Poli­zei Höchstadt erbit­tet sach­dien­li­che Hinweise.

Kenn­zei­chen­dieb­stahl durch Tankbetrüger

Am Sams­tag zwi­schen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr wur­den einer Mit­ar­bei­te­rin der Fa. Murk in Wachen­roth bei­de Kenn­zei­chen von ihrem auf dem hin­te­ren Teil des Park­plat­zes gepark­ten Pkw gestoh­len und dann von dem unbe­kann­ten Täter um 13.00 Uhr an einem ande­ren Pkw bei einem Tank­be­trug am Auto­hof in Grems­dorf ver­wen­det. Die ent­wen­de­ten Kenn­zei­chen BA-VK 805 waren dabei zuletzt an einem dun­kel­blau­en Klein­wa­gen ange­bracht. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/63940 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.