Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 27.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Schlä­ge ins Gesicht

In der Schenk­gas­se kam es am frü­hen Sonn­tag­mor­gen zu einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung. Hier­bei schlug ein 40-jäh­ri­ger Cobur­ger, einem 34-jäh­ri­gen Mann aus Unter­sie­mau mehr­mals mit der Faust ins Gesicht. Der Geschä­dig­te erlitt ein Häma­tom am lin­ken Auge. Bei­de Betei­lig­ten waren erheb­lich alko­ho­li­siert. Der Grund der Aus­ein­an­der­set­zung ist noch unklar. Dem Täter muss sich jetzt wegen Kör­per­ver­let­zung verantworten.

Fahr­zeug beschädigt

Im Zeit­raum vom 25.08.2022, 15:00 Uhr bis zum 26.08.2022, 07:45 Uhr kam es in der Kaser­nen­stra­ße zu einer Sach­be­schä­di­gung an einem Pkw. Ein roter BMW/​mini ist hier­bei durch einen unbe­kann­ten Täter mit Krat­zern an der Wind­schutz­schei­be beschä­digt wor­den. Ver­mut­lich hat­te der Unbe­kann­te ein Cock­tail­glas auf die Schei­be gewor­fen. Der Scha­den am Pkw beträgt ca. 400,- Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–140.

Unfall unter Alko­hol­ein­fluss und ohne Führerschein

Am Sams­tag­mor­gen ereig­ne­te sich ein Ver­kehrs­un­fall in der Brun­nen­stra­ße in Groß­hei­rath. Ein 32-Jäh­ri­ger über­sah eine schar­fe Rechts­kur­ve und fuhr statt­des­sen gera­de­aus. Er kam mit sei­nem Pkw von der Fahr­bahn ab und tou­chier­te einen Baum bzw. eine Stra­ßen­la­ter­ne. Eine Zeu­gin nahm den Auf­prall wahr und ver­stän­dig­te die Poli­zei. Die hin­zu­ge­ru­fe­nen Beam­ten führ­ten bei dem unver­letz­ten Fah­rer einen Atem­al­ko­hol­test durch. Die­ser erbrach­te einen Wert von „stol­zen“ 2,24 Pro­mil­le. Einen Füh­rer­schein konn­te der jun­ge Mann zusätz­lich nicht vor­zei­gen. Die­ser war bereits im Juli die­sen Jah­res sicher­ge­stellt wor­den. Auch hier ver­ur­sach­te der 32-Jäh­ri­ge einen Ver­kehrs­un­fall unter erheb­li­chen Alko­hol­ein­fluss. Der Gesamtsach­scha­den beträgt ca. 20.000,- Euro. Den Unfall­ver­ur­sa­cher erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung und Fah­ren trotz sicher­ge­stell­ten Führerscheins.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Damen­rad entwendet

Kro­nach: In der Zeit von Don­ners­tag auf Frei­tag wur­de aus dem Hin­ter­hof eines Wohn­an­we­sens in der Stöhr­stra­ße ein Fahr­rad ent­wen­det. Es han­delt sich um ein unver­sperr­tes Damen­rad, Far­be: blau, im Wert von etwa 100,- Euro, wel­ches mit einer Pla­ne abge­deckt war. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach entgegen.

Rad­fah­re­rin verletzt

Kro­nach: In der Roda­cher Stra­ße kam es am Don­ners­tag­vor­mit­tag zu einem Fahr­rad­un­fall mit Per­so­nen­scha­den. Eine 54-jäh­ri­ge Frau fuhr mit ihrem KTM-Damen­rad die Roda­cher Stra­ße in Rich­tung Innen­stadt. Beim Betä­ti­gen der Vor­der­brem­se kam die Allein­be­tei­lig­te zu Fall und wur­de zur medi­zi­ni­schen Abklä­rung ins Kran­ken­haus Kro­nach ver­bracht. Am Fahr­rad ent­stand ledig­lich gerin­ger Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.