Dach­sa­nie­rung der Gra­dier­wer­ke in Bad Staf­fel­stein abgeschlossen

Sanierung Gradiewerke_01
Nach fünfmonatiger Sanierung erstrahlen die beiden Gradierwerke im Kurpark Bad Staffelstein in neuem Glanz. Foto: Obermain Therme – Marco Diller

Cham­pa­gner­luft unter neu­en Dächern

Seit März 2022 wur­den die Dächer der bei­den Gra­dier­wer­ke in Bad Staf­fel­steins Kur­park saniert. Jetzt sind die Bau­ar­bei­ten abge­schlos­sen und das dop­pel­flü­ge­li­ge „Frei­luft­in­ha­la­to­ri­um“ erstrahlt nach fünf­mo­na­ti­ger Bau­zeit in neu­em Glanz.

Schä­den an der höl­zer­nen Dach­ein­deckung von 1997 waren der Grund für die Sanie­rung. Nach­ein­an­der wur­den bei bei­den Flü­geln die obe­ren Dächer sowie die Ste­ge für die behin­der­ten­ge­rech­ten Zugän­ge erneu­ert, um ein schnel­les Fort­schrei­ten der Schä­den zu ver­hin­dern und die Sicher­heit der Gäste auch wei­ter­hin gewähr­lei­sten zu kön­nen. Da immer nur an einem Flü­gel gear­bei­tet wur­de, war ein Besuch der Gra­dier­wer­ke jeder­zeit und durch­gän­gig mög­lich. Die neu­en Dächer wur­den aus hei­mi­schem Lär­chen­holz in tra­di­tio­nel­ler Holz­bau­wei­se gefer­tigt – eine dau­er­haf­te und nach­hal­ti­ge Lösung für die näch­sten Jahrzehnte.

Im Rah­men der Schaf­fung des Kur­parks hat­te der Zweck­ver­band Ther­mal­sol­bad 1997 auch die Gra­dier­wer­ke errich­ten las­sen, die durch ihre Wir­kung das Kur- und The­ra­pie­an­ge­bot in Bad Staf­fel­stein ergän­zen und berei­chern. Durch gleich­mä­ßig ange­ord­ne­te Aus­spa­run­gen wird die Ori­gi­nal-Sole auf die sich dar­un­ter befin­den­den Schwarz­dorn­zwei­ge ver­teilt. Sie rinnt über die fei­nen Ver­äste­lun­gen der Zwei­ge und wird dadurch zer­stäubt. Durch die Zer­stäu­bung der Sole ent­steht rund um die Gra­dier­wer­ke ein gesund­heits­för­der­li­ches Kli­ma. Im Aero­sol sind die Mine­ra­le der Sole ent­hal­ten, die zur Vor­sor­ge oder für Heil­be­hand­lun­gen ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Vor allem bei asth­ma­ti­schen Beschwer­den kann das Ein­at­men der ver­ne­bel­ten Sole spür­ba­re Lin­de­rung brin­gen, aber auch Gesun­den tut die salz­hal­ti­ge Luft gut und trägt zum Wohl­be­fin­den bei.

Hans-Josef Stich, der Werk­lei­ter des Zweck­ver­bands Ther­mal­sol­bad, freut sich: „Die Gra­dier­wer­ke sind ein wich­ti­ger Teil unse­res Gesund­heits­an­ge­bots in Bad Staf­fel­stein und ich bin sehr froh dar­über, dass die Sanie­rung der Dächer zügig und inner­halb des Zeit­plans abge­schlos­sen wer­den konn­te. Wer unse­re heil­sa­me „Cham­pa­gner­luft“ noch nicht kennt, ist herz­lich ein­ge­la­den, die­se wun­der­ba­re Erfah­rung in unse­rem schö­nen Kur­park zu machen“.

Die Gra­dier­wer­ke ste­hen jedes Jahr von Ostern bis in den Spät­herbst hin­ein täg­lich und kosten­los im Bad Staf­fel­stei­ner Kur­park zur Verfügung.

Wei­te­re Infos:

Ober­main Therme
Am Kur­park 1, 96231 Bad Staffelstein
Tele­fon 09573/9619–0
E‑Mail: service@​obermaintherme.​de
www​.ober​main​ther​me​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.