Für Old­ti­mer-Fah­rer und Old­ti­mer-Fans: Für den 3. Bay­reu­ther Clas­sic Grand Prix am 11. Sep­tem­ber 2022 gibt es noch Restkarten

Clas­sic Grand Prix 2022

Für kurz­ent­schlos­se­ne Old­tim­erfah­rer und ‑fans: Jetzt noch schnell Rest­kar­ten sichern und dabei sein

Fah­rer und Fans histo­ri­scher Auto­mo­bi­le erle­ben beim 3. Bay­reu­ther Clas­sic Grand Prix am Sonn­tag, 11. Sep­tem­ber 2022 von 7.30 Uhr bis cir­ca 18.30 Uhr bei der Fahrt von der Wag­ner­stadt nach Nürn­berg und zurück nicht nur die schön­sten Land­schaf­ten der Regi­on, auch das Rah­men­pro­gramm inklu­si­ve Bier- und Sekt­emp­fang lässt kaum Wün­sche offen: Sowohl der Gala-Abend „Driver‘s Night“ mit Star­kö­chen und inter­na­tio­na­ler Gour­met­kü­che als auch die Gewinn­chan­cen auf wert­vol­le Prei­se ver­spre­chen ein außer­ge­wöhn­li­ches und fest­li­ches Event der Extra­klas­se. Das Teil­neh­mer­feld beim 3. Clas­sic Grand Prix ist auf 120 histo­ri­sche Fahr­zeu­ge aller erdenk­li­cher Mar­ken der Jah­re 1920 – 1992 begrenzt. Noch sind eini­ge weni­ge Rest­plät­ze verfügbar.

Von Bay­reuth aus geht die Fahrt nach einem Weiß­wurst­früh­stück auf klei­nen Land­stra­ßen durch die Frän­ki­sche Schweiz, durch roman­ti­sche Täler, vor­bei an ein­drucks­vol­len Fels­for­ma­tio­nen und mit­tel­al­ter­li­chen Bur­gen nach Nürn­berg. Dort gibt es auf dem Nürn­ber­ger Volks­fest ein zünf­ti­ges Mit­tag­essen inklu­si­ve Geträn­ke und eine gro­ße Fah­rer­pa­ra­de über den Fest­platz. Anschlie­ßend führt die Rou­te über die Fran­ken­alb mit ihren male­ri­schen Dör­fern und die Ober­pfalz auf klei­nen Land­stra­ßen zurück nach Bay­reuth. Vor dem Ziel­ein­lauf war­tet noch Kai­ser­schmarrn vom Welt­mei­ster der Kon­di­to­ren auf die Rückkehrer.

Beim abend­li­chen Gala-Event dür­fen sich alle Teil­neh­mer auf kuli­na­ri­sche Krea­tio­nen von bekann­ten Star­kö­chen aus TV und inter­na­tio­na­ler Spit­zen­ga­stro­no­mie freu­en. Mit dabei sind Jens „Kiwi“ Kir­chen­witz, der Kuli­na­rik-Exper­te für ROBIN­SON Club Hotel­le­rie welt­weit und Mar­ken­bot­schaf­ter von Röss­le Grill Bernd Sie­fert, Kon­di­tor­welt­mei­ster und mehr­fa­cher deut­scher Kon­di­tor­mei­ster Frank Hepp­ner, Spe­zia­list für leich­te Asia-Kost mit über 15-jäh­ri­ger Erfah­rung in Hong­kong, Viet­nam, Thai­land, Korea und den Phil­ip­pi­nen. Der Münch­ner Star­koch ist heu­te Lei­ter Kuli­na­rik im euro-asia­ti­schen Fine-Dining-Restau­rant Sra Bua im Kem­pin­ski Hotel Das Tirol in Joch­berg bei Kitzbühel.

Schließ­lich sind bei der anschlie­ßen­den Sie­ger­eh­rung für die Wer­tungs­be­sten attrak­ti­ve Sach­prei­se im Wert von über € 12.000 im Pool. Wer kei­nen eige­nen Old­ti­mer besitzt oder wenig Lust hat, selbst zu fah­ren, hat die Mög­lich­keit, das Clas­sic Taxi in Anspruch zu neh­men: Denn im „Clas­sic Taxi“ bie­ten sich alle Annehm­lich­kei­ten des Grand Prix: Ange­fan­gen von der Voll­ver­pfle­gung über die kom­plet­te Rou­te bis zur Teil­nah­me an der Driver’s Night. Ganz ent­spannt mit küh­len Drinks an Bord geht es die ins­ge­samt 205 km in einem Mas­cot II auf die Reise.

Rest­kar­ten für den Grand Prix gibt es unter www​.bay​reuth​-clas​sics​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.