Zuschüs­se für Pro­jekt am Frei­bad Waischenfeld

Landrat Florian Wiedemann (auf dem Fahrrad) freut sich zusammen mit Bürgermeister Thomas Thiem, zweitem Bürgermeister Lothar Huss, drittem Bürgermeister Klaus Lang und den Mitgliedern der Vorstandschaft des Fördervereins Freibad über die Verwirklichung des Projekts. Foto: Thomas Weichert
Landrat Florian Wiedemann (auf dem Fahrrad) freut sich zusammen mit Bürgermeister Thomas Thiem, zweitem Bürgermeister Lothar Huss, drittem Bürgermeister Klaus Lang und den Mitgliedern der Vorstandschaft des Fördervereins Freibad über die Verwirklichung des Projekts. Foto: Thomas Weichert

Das städ­ti­sche Frei­bad in Wai­schen­feld ist dank der För­de­rung aus dem Regio­nal­bud­get der ILE Rund um die Neu­bürg – Frän­ki­sche Schweiz um eine Infra­struk­tur­ein­rich­tung rei­cher. Auf­grund hoher Nach­fra­ge wur­de vor dem Bad­ein­gang eine Beton­mau­er errich­tet an der 15 neue Fahr­rad­stän­der ange­bracht wur­den. Gegen­über­lie­gend an der Mau­er des Wirt­schafts- und Tech­nik­ge­bäu­des wei­te­re zehn Fahr­rad­stän­der mit E‑Bike-Lade­sta­tio­nen. Geko­stet hat die­se Maß­nah­me 7594 Euro von denen 6381 Euro mit 80 Pro­zent för­der­fä­hig waren. ILE-Vor­sit­zen­der und Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann (FW) freu­te sich bei der Vor­stel­lung des Pro­jekts, das der För­der­ver­ein Frei­bad Wai­schen­feld initi­iert hat­te und der auch die Rest­ko­sten aus der Ver­eins­kas­se über­nimmt, über die gelun­ge­ne Umset­zung. Ver­eins­kas­sier und Stadt­rat Uwe Dres­sel (CSU) dank­te Wie­de­mann und Geschäfts­füh­rer Phil­ipp Herr­mann für die groß­zü­gi­ge Zuwen­dung ohne die­se der För­der­ver­ein das Pro­jekt nicht ver­wirk­li­chen hät­te kön­nen. Auch Bür­ger­mei­ster Tho­mas Thiem (CSU) freu­te sich und beton­te, dass die neu­en Fahr­rad­stän­der und E‑Bike Lade­plät­ze eine wei­te­re Attrak­ti­vi­täts­stei­ge­rung für das Frei­bad darstellen.

Dem nicht genug. An der Süd­sei­te des Frei­ba­des in Rich­tung Cam­ping­platz wur­de eine neue 30 Meter lan­ge Son­nen­ter­ras­se geschaf­fen die mit acht Son­nen­lie­gen bestückt ist die jeder Bade­gast kosten­los nut­zen kann. Die­se Maß­nah­me koste­te den För­der­ver­ein 6000 Euro, geför­dert wur­de sie mit 4000 Euro durch die Stadt Wai­schen­feld, die auch Besit­zer des Sunshi­ne Bades ist. Außer­dem wur­de über dem Kin­der­plansch­becken ein Son­nen­se­gel errich­tet und am Quel­l­ein­gang eine Rank­hil­fe instal­liert um den Ein­gang mit Blu­men zu ver­schö­nern. Der Wai­schen­fel­der Elek­tro­mei­ster hat dem För­der­ver­ein und somit dem Bad Han­dy­la­de­sta­tio­nen in absperr­ba­ren Spin­den spendiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.