Sand­ker­wa in Bam­berg – Poli­zei im Sand­ge­biet und in sozia­len Medi­en präsent

Am Don­ners­tag star­tet die 72. Sand­ker­wa und dau­ert bis Mon­tag an. Die Poli­zei Bam­berg ist wäh­rend die­ser Zeit beson­ders im Fest­be­reich prä­sent – am Frei­tag beglei­tet zusätz­lich das Social Media-Team die Ein­sät­ze der Beam­tin­nen und Beam­ten in den sozia­len Medien.

Mit über 200.000 Besu­chern rech­nen die Ver­ant­wort­li­chen in den bevor­ste­hen­den fünf Tagen. In der Spit­ze wer­den sich zir­ka 30.000 Men­schen gleich­zei­tig in der histo­ri­schen Alt­stadt befin­den. Die Poli­zei Bam­berg sorgt dabei mit Unter­stüt­zung durch Kräf­te aus ganz Ober­fran­ken, der Bereit­schafts­po­li­zei und auch der Bun­des­po­li­zei dafür, dass Klein Vene­dig sicher bleibt.

Vie­le Delik­te ent­ste­hen aus anfangs harm­lo­sen Rei­be­rei­en oder ver­ba­len Strei­tig­kei­ten. Damit die­se nicht eska­lie­ren, sind Kom­mu­ni­ka­ti­ons­teams der Poli­zei Ober­fran­ken im Sand­ge­biet unterwegs.

Das Social Media-Team beglei­tet die ein­ge­setz­ten Poli­zi­stin­nen und Poli­zi­sten von Frei­tag­abend, 20 Uhr, bis Sams­tag­früh, 4 Uhr, und infor­miert nahe­zu live über die Ein­sät­ze auf dem Twit­ter- und Insta­gram-Kanal der Poli­zei Oberfranken.

Wer die Tweets der Poli­zei nicht ver­pas­sen möch­te – die Bei­trä­ge sind öffent­lich ein­seh­bar und kön­nen mit dem Hash­tag #Sandkerwa22 gesucht wer­den. Bereits zum Bür­ger­fest in Bay­reuth twit­ter­te die Poli­zei Ober­fran­ken unter dem Hash­tag #Bürgerfest22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.