Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 24.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Eine 71-jäh­ri­ge Frau wur­de am Diens­tag­mit­tag in einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt vom auf­merk­sa­men Per­so­nal beim Dieb­stahl von Kin­der­be­klei­dung für knapp 6 Euro erwischt. Die Rent­ne­rin muss sich straf­recht­lich wegen Laden­dieb­stahls verantworten.

Fahr­rad­dieb­stahl

BAM­BERG. In der Bren­ner­stra­ße, am Hin­ter­ein­gang des Bam­ber­ger Bahn­ho­fes, wur­de zwi­schen 12. und 22. August, ein dort ver­sperrt abge­stell­tes grü­nes Moun­tain-Bike der Mar­ke Can­non­da­le im Zeit­wert von 1250 Euro gestoh­len. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Heck­schei­be an Auto mit Bier­fla­sche beschädigt

BAM­BERG. Zwi­schen Mon­tag­nach­mit­tag, 16.00 Uhr, und Diens­tag­früh, 09.00 Uhr, wur­de am Och­sen­an­ger die Heck­schei­be eines dort gepark­ten wei­ßen VW Cad­dy durch eine Bier­fla­sche beschä­digt. Der unbe­kann­te Täter warf die Fla­sche auf die Schei­be, wes­halb die­se kom­plett split­ter­te. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 300 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

BMW zer­kratzt

BAM­BERG. Zwi­schen 12. und 19. Juli wur­de in der Eichen­dorff­stra­ße die Fah­rer- und die Bei­fah­rer­sei­te sowie das Heck eines dort gepark­ten grau­en 3er BMW zer­kratzt. Der ange­rich­te­te Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Diens­tag­früh kurz nach 06.30 Uhr fuhr ein Motor­rad­fah­rer in der Rodez­stra­ße hin­ter einem Ford-Fah­rer, der nach links in die Kir­schäcker­stra­ße abbie­gen woll­te. Da der Krad­fah­rer dies über­sah und an dem Pkw vor­bei­fah­ren woll­te, kam es zum Zusam­men­stoß. Der Motor­rad­fah­rer ver­letz­te sich leicht und bei­de Fahr­zeu­ge waren nicht mehr fahr­be­reit. Der Gesamtsach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 15.000 Euro beziffert.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Moos­stra­ße wur­de zwi­schen Mon­tag, 22.08.2022, 17.00 Uhr, und Diens­tag, 00.15 Uhr, die hin­te­re Fah­rer­tü­re eines dort abge­stell­ten schwar­zen BMW von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf ca. 2500 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Wohn­sitz­lo­ser und 20-Jäh­ri­ger hat­ten Rausch­gift einstecken

BAM­BERG. Am Diens­tag­abend gegen 22.15 Uhr wur­de am Bam­ber­ger Bahn­hof ein 27-jäh­ri­ger Mann einer Per­so­nen­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei tauch­te bei dem Mann eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na sowie Amphet­amin auf, was von der Poli­zei beschlag­nahmt wur­de. Er muss sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

BAM­BERG. Kurz zuvor wur­de ein 20-Jäh­ri­ger eben­falls am Bahn­hof kon­trol­liert. Auch er hat­te Haschisch in der Hosen­ta­sche stecken und muss sich des­we­gen straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Dieb­stäh­le

HALL­STADT. Bereits am 17. August, zwi­schen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter ein in der See­bach­stra­ße abge­stell­tes Fahr­rad. Wer kann Hin­wei­se auf den Ver­bleib des Moun­tain­bikes der Mar­ke Ideal/​Free­der geben? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

HIRSCHAID. Am spä­ten Diens­tag­abend woll­te ein 19-Jäh­ri­ger von der BA 27 kom­mend nach links auf die Auto­bahn­auf­fahrt in Rich­tung Suhl auf­fah­ren. Hier­bei über­sah er einen VW-Fah­rer, wor­auf­hin es zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge kam. Der VW-Fah­rer ver­letz­te sich bei der Kol­li­si­on leicht. Die Gesamt­scha­dens­hö­he beläuft sich auf ca. 12.000 Euro.

LAU­TER. Ein 16-Jäh­ri­ger befuhr am Diens­tag­mor­gen mit sei­nem Leicht­kraft­rad die Bau­nacher Stra­ße. Zur glei­chen Zeit befuhr ein Lkw-Fah­rer die St2277 aus Appen­dorf kom­mend in Rich­tung Stett­feld. Der Suzu­ki-Fah­rer über­sah offen­bar den vor­fahrts­be­rech­ti­gen Lkw-Fah­rer, sodass es im Ein­mün­dungs­be­reich zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge kam. Bei dem Sturz ver­letz­te sich der Fahr­an­fän­ger schwer und muss­te mit­tels Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Kli­ni­kum ver­bracht wer­den. Der Sach­scha­den beträgt ins­ge­samt ca. 10.000 Euro.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

LKW miss­ach­tet Stop-Schild

Bam­berg. Beim Ein­fah­ren in die Haupt­fahr­bahn der A 73 miss­ach­te­te am Diens­tag­mor­gen der 49jährige Fah­rer eines Lkw-Gespanns in der Ein­fahrt zum Bau­stel­len­be­reich an der AS Bam­berg-Ost das Stop-Schild und nahm dem Sat­tel­zug eines 38jährigen Fah­rers die Vor­fahrt. Durch die seit­li­che Kol­li­si­on wur­de das LKW-Gespann in die Beton­gleit­wand gedrückt, bei­de Brum­mis blie­ben aber fahrbereit.

Der Sach­scha­den sum­miert sich auf rund 10000 Euro.

An Stop-Schild aufgefahren

Bam­berg. Am Stop-Schild in der Ein­fahrt zum Bau­stel­len­be­reich auf der A 73, an der AS Bam­berg-Ost, Rich­tung Nor­den, bemerk­te am Diens­tag­nach­mit­tag der 49jährige Fah­rer eines VW den vor ihm anhal­ten­den Opel einer 22jährigen zu spät und fuhr auf. Die Fah­re­rin des Opel wur­de durch den Auf­prall leicht ver­letzt. Der Sach­scha­den sum­miert sich auf rund 6000 Euro.

Fahr­schü­le­rin stürzt wegen Windböe

Zap­fen­dorf. Beim Befah­ren der Lei­ter­bach­tal­brücke auf der A 73, Rich­tung Bam­berg, wur­de am Diens­tag­nach­mit­tag eine 32jährige Fahr­schü­le­rin auf ihrem Motor­rad von einer Wind­böe erfasst. Sie kam dadurch ins Schlin­gern, prall­te gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke und stürz­te auf die Fahr­bahn. Sie muss­te ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Am nicht mehr fahr­be­rei­ten Leicht­kraft­rad ent­stand Sach­scha­den von rund 5000 Euro.

Ablen­kung wird teuer

Mem­mels­dorf. Weil er am spä­ten Diens­tag­nach­mit­tag unauf­merk­sam und abge­lenkt war, kam der 49jährige Fah­rer eines LKW auf der A 70, Rich­tung Bay­reuth, nach links von der Fahr­bahn ab und schramm­te die Mit­tel­schutz­plan­ke. Dabei demo­lier­te er sich die gesam­te lin­ke Fahr­zeug­sei­te. Der Sach­scha­den sum­miert sich auf rund 11000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Bei Fahr­rad­strei­fe Dro­gen sichergestellt

BAY­REUTH. Eine uni­for­mier­te Fahr­rad­strei­fe der Zen­tra­len Ein­satz­dien­ste Bay­reuth stell­te am Diens­tag­abend bei Kon­trol­len im Hof­gar­ten Betäu­bungs­mit­tel sicher. Zwei Män­ner müs­sen sich jetzt straf­recht­lich verantworten.

Gegen 21.30 Uhr waren die Beam­ten mit den Dienst­fahr­rä­dern im Hof­gar­ten auf Strei­fen­fahrt. Hier­bei erweck­ten zwei Män­ner das Inter­es­se der Poli­zi­sten. Bei der durch­ge­führ­ten Kon­trol­le ent­deck­ten sie bei den 26 und 27 Jah­re alten Män­nern jeweils eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na im Ruck­sack. Das Rausch­gift stell­ten die Beam­ten sicher und lei­te­ten jeweils ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren ein. Die bei­den Män­ner müs­sen sich nun straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall

Göß­wein­stein. Am spä­ten Diens­tag­nach­mit­tag geriet auf der Strecke zwi­schen Oberails­feld und Beh­rings­müh­le der Anhän­ger hin­ter einem Pkw ins Schlin­gern. Der 42jährige Fah­rer konn­te anschlie­ßend einen Über­schlag sei­nes mit Bret­tern bela­de­nen Hän­gers nicht ver­hin­dern. Zur Ber­gung des ver­un­fall­ten Gespan­nes und des Trans­port­gu­tes waren die Feu­er­weh­ren aus Beh­rin­gers­müh­le und Unte­rails­feld im Ein­satz. Für eine Stun­de muss­te die Staats­stra­ße kom­plett gesperrt wer­den. Der Sach­scha­den beträgt etwa 8000.- Euro.

Göß­wein­stein. Auf der Strecke zwi­schen Leutz­dorf und Göß­wein­stein kam es zum Zusam­men­stoß zwi­schen zwei Mit­glie­dern einer Motor­rad­grup­pe. Als der Anfüh­rer der Kolon­ne nach links abbie­gen woll­te, krach­te der nach­fol­gen­de Fah­rer in des­sen Heck. Bei­de Motor­rad­fah­rer stürz­ten auf die Fahr­bahn, der Unfall­ver­ur­sa­cher ver­letz­te sich zudem leicht. Er muss­te mit einem Sani­täts­fahr­zeug in das näch­ste Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den, die bei­den Krä­der wur­den von einem Abschlepp­dienst gebor­gen. Der Gesamt­scha­den beträgt ca. 6000.- Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfall­fluch­ten

Forch­heim. Am Diens­tag gegen 16:30 Uhr konn­te eine 20-Jäh­ri­ge auf einem Park­platz eines Fast-Food-Restau­rants in der Daim­ler­stra­ße eine Unfall­flucht beob­ach­ten. Hier stieß der Fah­rer eines Opel/​Meriva beim Rück­wärts­fah­ren an ein Leicht­kraft­rad der Mar­ke Yama­ha, wel­ches zuerst gegen die Gebäu­de­wand und im Anschluss auf den Asphalt fiel. Ohne sich um den Scha­den von ca. 500,- Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher uner­laubt von der Unfall­stel­le. Die auf­merk­sa­me Beob­ach­te­rin konn­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim jedoch das Kenn­zei­chen des flüch­ti­gen Fahr­zeu­ges nen­nen. Straf­recht­li­che Ermitt­lun­gen wegen Uner­laub­ten Ent­fer­nen vom Unfall­ort sind nun die Folge.

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am Diens­tag gegen 14:00 Uhr ent­wen­de­te ein Laden­dieb in einem Super­markt in der Bam­ber­ger Stra­ße meh­re­re Tabak­packun­gen im Gesamt­wert von rund 85,- Euro. Der 33-Jäh­ri­ge pas­sier­te den Kas­sen­be­reich ohne zu bezah­len. Nur eine Stun­de spä­ter wur­den die Beam­ten erneut in den sel­bi­gen Super­markt geru­fen. Hier ent­wen­de­te ein 37-Jäh­ri­ger meh­re­re Lebens­mit­tel im Wert von rund 20,- Euro. Die bei­den Laden­die­be müs­sen sich nun straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Tabak gestoh­len

LICH­TEN­FELS. Am Diens­tag­abend konn­ten auf­merk­sa­me Zeu­gen beob­ach­ten, wie ein 18-Jäh­ri­ger Tabak im Wert von 25 Euro aus einer Tank­stel­le in der Bam­ber­ger Stra­ße in sei­ne Bauch­ta­sche pack­te und den Shop anschlie­ßend ver­las­sen woll­te. Die Zeu­gen hiel­ten den jun­gen Mann auf und ver­stän­dig­ten die Poli­zei. Der 18-Jäh­ri­ge erhält eine Anzei­ge wegen Ladendiebstahls.

Laden­dieb belei­digt Polizisten

LICH­TEN­FELS. Die Mit­ar­bei­te­rin eines Lebens­mit­tel­dis­coun­ters in der Bam­ber­ger Stra­ße beob­ach­te­te am Diens­tag­abend, kurz vor Laden­schluss, einen 50-Jäh­ri­gen, wie die­ser zwei Fla­schen Sekt in den Ruck­sack sei­nes 33-jäh­ri­gen Beglei­ters pack­te. Anschlie­ßend woll­ten die bei­den Män­ner das Geschäft ohne zu bezah­len ver­las­sen. Sie wur­den auf­ge­hal­ten und ins Büro gebe­ten, wo sie der hin­zu­ge­ru­fe­nen Poli­zei­strei­fe über­ge­ben wur­den. Hier zeig­ten sich die Bei­den gegen­über den Beam­ten äußerst aggres­siv. Der Älte­re beru­hig­te sich schnell, wäh­rend­des­sen brau­ste der Jün­ge­re wei­ter auf. Er belei­dig­te und bedroh­te die Poli­zi­sten mit diver­sen Kraft­aus­drücken. Da er nicht zu beru­hi­gen war, muss­te er in Gewahr­sam genom­men wer­den und durf­te die Nacht in einer Haft­zel­le der PI Lich­ten­fels ver­brin­gen. Die zwei Män­ner erhal­ten eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahls, auf den 33-Jäh­ri­gen kommt zudem eine Anzei­ge wegen Belei­di­gung und Bedro­hung zu.

Ford Mustang ange­fah­ren und geflüchtet

LICH­TENE­FLS. Am Diens­tag, zwi­schen 19.30 Uhr und 19.45 Uhr park­te ein 36-Jäh­ri­ger sei­nen grü­nen Ford Mustang am Renn­leins­weg, Nähe Finanz­amt. In die­ser Zeit beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer das Auto am lin­ken Heck­be­reich, sodass ein Sach­scha­den von etwa 1.500 Euro ent­stand. Zeu­gen der Unfall­flucht oder der Ver­ur­sa­cher selbst wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Kin­der­wa­gen gestohlen

LICH­TEN­FELS. Auf einen schwar­zen Kin­der­wa­gen der Mar­ke Joie, Typ Light trax, im Wert von 250 Euro hat­te es ein drei­ster Dieb am Mon­tag, zwi­schen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr abge­se­hen. Zu die­ser Zeit stand der Wagen im Haus­ein­gang eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Vik­tor-von-Schef­fel-Stra­ße und wur­de ent­wen­det. Zeu­gen des Dieb­stahls wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.