Def­ti­ges Dan­ke­schön: Kulm­bachs OB Leh­mann lädt Bau­hof­mit­ar­bei­ter zur gemein­sa­men Brot­zeit ein

Bauhof Kulmbach
Kulmbach: OB spendet deftige Brotzeit für den Bauhof. Foto: Stadt Kulmbach

Man sieht sie über­all im Stadt­ge­biet, oft­mals schon in den frü­hen Mor­gen­stun­den und in den mei­sten Fäl­len aus­ge­rü­stet mit Werk­zeug und noch schwe­re­rem Arbeits­ge­rät: die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des städ­ti­schen Bau­ho­fes. Momen­tan sind dort rund 90 Beschäf­tig­te ange­stellt, die Tag für Tag unse­re Stadt auf Vor­der­mann brin­gen und in Schuss halten.

Ver­gan­ge­ne Woche hat Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann alle Bau­hof­mit­ar­bei­te­rin­nen und –mit­ar­bei­ter zu einer def­ti­gen Brot­zeit ein­ge­la­den. „Mir ist es wich­tig, den Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen hier für ihren Ein­satz zu dan­ken. Sie sind immer vor Ort, wenn sie gebraucht wer­den und arbei­ten unter Umstän­den, die nicht für jeder­mann geeig­net wären“, erklärt der Oberbürgermeister.

„Ich den­ke da bei­spiels­wei­se an den Win­ter­dienst in den kal­ten Mona­ten. Mit­ten in der Nacht fah­ren sie durch unse­re Stra­ßen und räu­men und streu­en, da kann es noch so früh, so dun­kel und so kalt sein – auf unse­re Mann­schaft ist Ver­lass“, so Leh­mann wei­ter. Der Ober­bür­ger­mei­ster erin­ner­te zusätz­lich an die gan­zen Arbeits­ein­sät­ze rund um die zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen in Kulm­bach. „Beim Spar­tan Race, beim Alt­stadt­fest und auch kürz­lich beim Bier­fest: es fängt bei den Stra­ßen­sper­run­gen an und hört nach den Events mor­gens mit dem Rei­ni­gen der Plät­ze auf. Auch hier sind unse­re Män­ner und Frau­en vom Bau­hof rund um die Uhr im Ein­satz und das mei­stens noch, bevor es die Besu­cher und Ein­hei­mi­schen mitbekommen.“

Groß war die Freu­de bei den Beschäf­tig­ten im Bau­hof, als der Ober­bür­ger­mei­ster dann mit einer gro­ßen Box Leber­kä­se vor­bei­kam und alle Anwe­sen­den per­sön­lich mit beleg­ten Bröt­chen versorgte.

„Das ist eine tol­le Akti­on und zeigt, dass die Arbeit der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen wahr­ge­nom­men und wert­ge­schätzt wird“, freut sich der stell­ver­tre­ten­de Bau­hof­lei­ter Micha­el Dörsch. „Und bei einer Brot­zeit sagen wir natür­lich nie Nein!“

Übri­gens:

Auch in die­sem Jahr bil­det der städ­ti­sche Bau­hof wie­der aus. Sowohl für die Aus­bil­dung zum Stra­ßen­wär­ter (m/​w/​d) als auch zum Gärt­ner in der Fach­rich­tung Gar­ten- und Land­schafts­bau (m/​w/​d) sind ab Sep­tem­ber 2022 freie Plät­ze ver­füg­bar. Wer inter­es­siert ist, kann sich ger­ne unter https://​www​.kulm​bach​.de/​x​i​s​t​4​c​/​w​e​b​/​A​u​s​b​i​l​d​u​n​g​s​b​e​r​u​f​e​-​S​t​a​d​t​-​K​u​l​m​b​a​c​h​_​i​d​_​4​1​2​2​_​.​htm informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.