Bio-Erleb­nis­ta­ge in der Öko-Modell­re­gi­on Frän­ki­sche Schweiz

Drei Ver­an­stal­tun­gen für Fami­li­en und Inter­es­sier­te bie­tet die Öko-Modell­re­gi­on Frän­ki­sche Schweiz im Rah­men der Bio-Erleb­nis­ta­ge zusam­men mit dem Bio­kreis­hof Alfons und Cäci­lia Brüt­ting, der Texas Long­horn Ranch und dem Bio-Imker Toni Her­zing an.

Bio-Land­wir­ten über die Schul­tern schau­en, alle Fra­gen los wer­den, die einem schon immer unter den Nägeln bren­nen und dabei noch genie­ßen – die­se Mög­lich­keit hat jede und jeder bei den bay­ern­wei­ten Bio-Erleb­nis­ta­gen. Im Akti­ons­zeit­raum vom 26. Sep­tem­ber bis 9. Okto­ber 2022 gibt es auch in der Frän­ki­schen Schweiz tol­le Mög­lich­kei­ten den öko­lo­gi­schen Land­bau näher
kennenzulernen.

In Koope­ra­ti­on mit der Öko-Modell­re­gi­on öff­nen auch in der Frän­ki­schen Schweiz Bio-Betrie­be ihre Tore und las­sen die Besu­cher hin­ter die Kulis­sen blicken. Eine gute Gele­gen­heit direkt mit den Bio-Land­wir­tin­nen und Bio-Land­wir­ten ins Gespräch zu kommen.

Der Auf­takt fin­det am Frei­tag 9. Sep­tem­ber 2022 ab 15 Uhr am Bio­kreis­hof Cäci­lia und Alfons Brüt­ting in See­lig statt. „Nudeln gehen immer“ ist das Spei­se­plan­mot­to in vie­len Fami­li­en. Cäci­lia und Alfons Brüt­ting erklä­ren bei der Betriebs­be­sich­ti­gung ihres Bio­kreis-Hofes, wel­che Schrit­te nötig sind, damit aus einem Din­kel­korn Nudeln wer­den und wie sie „auf die Nudel“ gekom­men sind. Der Bio-Din­kel wächst auf den Fel­dern um ihren Hof, die Eier stam­men von den eige­nen Hüh­nern, die die Besu­cher auch näher ken­nen­ler­nen dürfen.

Bei der zwei­ten Ver­an­stal­tung muss man sich sicher ein oder zwei­mal die Fra­ge stel­len: Texas oder doch Pre­bitz? Beson­ders, wenn man den impo­san­ten Texas Long­horn Rin­der gegen­über­steht. Mit ihrer Zucht haben sich Anna und Alex­an­der Leich­ten­stern einen Lebens­traum erfüllt und die größ­te, bio-zer­ti­fi­zier­te Texas Long­horn Zucht in Euro­pa eta­bliert. Bei einer Hoffüh­rung auf der Texas Long­horn Ranch am Sams­tag, 17. Sep­tem­ber 2022 ab 14:00 Uhr erzählt Anna Leich­ten­stern, wie sie zu den impo­san­ten Tie­ren gekom­men sind und was sie beson­ders aus­zeich­net. Wie es sich für eine rich­ti­ge Ranch gehört, gibt es natür­lich auch Pfer­de und …eine Bren­ne­rei. Die Texas Long­horn Distil­le­ry ist das zwei­te Stand­bein des Betriebs in Alten­creu­ßen und kann eben­falls besich­tigt werden.

Wie kommt der Honig ins Glas? Was macht die Bie­nen-Köni­gin? War­um sind Bie­nen so wich­tig für die Land­wirt­schaft? Auf all die­se Fra­gen weiß Bio-Imker Toni Her­zing eine Ant­wort! Bei einem Besuch im Lehr­bie­nen­stand in Büchen­bach am Sonn­tag, 25. Sep­tem­ber 2022 ab 14:00 Uhr beant­wor­tet Toni Her­zing zusam­men mit sei­ner Frau Maria alle Fra­gen. Sie erklä­ren und zei­gen, wie ein Bie­nen­volk auf­ge­baut ist und wie viel Arbeit in einem Glas Honig steckt. Die Besu­cher haben die Mög­lich­keit selbst Honig zu schleu­dern und den Bio-Honig zu kosten.

Alle Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung und zur Anmel­dung unter: www.oekomodellregionen.bayern/nachrichten/bio-hoch‑3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.