Füh­run­gen im Hei­mat­mu­se­um Ebermannstadt

Seit dem 09. Juli erfreut sich die Son­der­aus­stel­lung über die Histo­rie des Eber­mann­städ­ter Bie­res im Hei­mat­mu­se­um bei zahl­rei­chen Besu­chern gro­ßer Beliebt­heit. Im Rah­men der „Ebser Kirch­weih“ rücken bei einer fach­kun­di­gen Füh­rung durch die Aus­stel­lung zahl­rei­che Geschich­ten und Anek­do­ten aus der jahr­hun­der­tal­ten Geschich­te des Bier­brau­ens in Eber­mann­stadt in den Fokus. Für Kurz­weil ist gesorgt, denn schließ­lich gab es vor etwas mehr als hun­dert Jah­ren noch 20 Schank- und Gast­stät­ten in der Stadt. Beginn der Füh­rung ist am 09. Sep­tem­ber um 15.00 am Ein­gang des Muse­ums. Um vori­ge Anmel­dung wird gebeten.

Dies gilt auch für eine Füh­rung der beson­de­ren Art, die am Mitt­woch, den 21.09. ab 16.00 Uhr auf zahl­rei­che Besu­cher war­tet. Nach der Füh­rung durch die Aus­stel­lung im Muse­um folgt ein Stadt­rund­gang zu den histo­ri­schen Schau­plät­zen, die im Muse­um erwähnt wer­den. Die Teil­neh­mer wer­den über­rascht sein, wo in Eber­mann­stadt über­all Bier gebraut oder aus­ge­schenkt wur­de. Der Rund­gang fin­det ab einer Min­dest­teil­neh­mer­zahl von fünf Per­so­nen statt. Auch hier bit­tet der Ver­an­stal­ter auf vori­ge Anmel­dung. Die kann ent­we­der per Mail (heimatmuseum@​ebermannstadt.​de) oder tele­fo­nisch bei der Tou­rist­info Eber­mann­stadt, 09194/506–40, 9–12.30 Uhr und 13.30–17 Uhr erfolgen.

Die Kosten für bei­de Ver­an­stal­tun­gen betra­gen jeweils drei Euro bzw. ermä­ßigt zwei Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.