Deut­sche Mei­ster­schaf­ten der Masters: 9 Medail­len für Bam­ber­ger Sportler

Bastian Schorr bei seinem Rennen über 200 Meter Freistil
Bastian Schorr bei seinem Rennen über 200 Meter Freistil (Foto: Bastian Schorr)

Auf den 53. Deut­schen Mei­ster­schaf­ten der Masters in Gera kämpf­ten 607 Ath­le­ten um die Titel der deut­schen Mei­ster in den Alters­klas­sen auf der Lang­bahn. Dar­un­ter auch Rüdi­ger Schnei­der, Basti­an und Micha­el Schorr von der SG Bamberg.

Für alle drei hieß es, die letz­te Hür­de vor den Euro­pa­mei­ster­schaf­ten der Masters in Rom zu neh­men und ein letz­tes mal die Form zu über­prü­fen. Für Basti­an Schorr waren dabei kaum sei­ne Wett­kampf­strecken ver­tre­ten. Ledig­lich über die 200 Meter Frei­stil zeig­te Schorr, dass er bereits jetzt die Form der letz­ten deut­schen Mei­ster­schaf­ten erreicht hat und sicher­te sich mit der Tages­schnell­sten Zeit den Titel in der Alters­klas­se 30. Mit den 50 Meter Schmet­ter­ling mach­te er sein Titel-Dou­ble dann kom­plett. Über 50 Meter Rücken und Frei­stil und 100 Meter Frei­stil hol­te er zudem noch die Silbermedaille.

Für Rüdi­ger Schnei­der stan­den vor allem die 50 und 100 Meter Schmet­ter­ling im Fokus für Rom. Hier zeig­te er gute Lei­stun­gen und errang über bei­de Strecken den drit­ten Platz in der Alters­klas­se 35. Das wie­der­hol­te er dann am letz­ten Tag gleich noch­mal über die 50 Meter Rücken und 200 Meter Lagen, wodurch er den Wett­kampf mit vier Bron­ze­me­dail­len abschlie­ßen konnte.

Micha­el Schorr star­te­te in der Alters­klas­se 55 und zeig­te mit den Zei­ten sei­ne ste­tig wach­sen­de Form. Über 100 Meter Schmet­ter­ling ver­pass­te er die Zeit für den drit­ten Platz nur knapp. Aber auch mit den Strecken, außer­halb sei­nes Wett­kampf­pro­gram­mes für Rom kann er durch­aus zufrie­den sein. So ver­bes­ser­te er sich über 100 Meter Frei­stil um knapp drei Sekunden.

In Rom wird Basti­an Schorr über 3,0km Frei­was­ser, 200, 400 und 800 Meter Frei­stil an den Start gehen. Rüdi­ger Schnei­der star­tet über 50, 100 und 200 Meter Schmet­ter­ling und Micha­el Schorr über 50 Meter Rücken und Schmet­ter­ling, sowie 100 Meter Schmetterling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.