Cobur­ger Glas­preis 2022 – Die Publi­kums­prei­se wur­den vergeben

Mit der Aus­stel­lung zum Cobur­ger Glas­preis 2022 prä­sen­tie­ren die Kunst­samm­lun­gen der Veste Coburg zum fünf­ten Mal einen Gesamt­über­blick über die zeit­ge­nös­si­sche Kunst aus Glas. Rund 18.000 Besu­che­rin­nen und Besu­cher haben bis­lang die Schau auf der Veste Coburg und im Euro­päi­schen Muse­um für Moder­nes Glas besucht, von denen sich 900 an der Wahl der Publi­kums­lieb­lin­ge betei­ligt haben. Kin­der und Jugend­li­che waren in die­sem Jahr erst­mals zu einer eige­nen Wahl aufgerufen.

Am 8. August 2022 ende­te die Betei­li­gungs­frist und die Kunst­samm­lun­gen der Veste Coburg haben die Gewin­ner aus­ge­zählt. Der mit 2.000 Euro dotier­te Publi­kums­preis der erwach­se­nen Besu­che­rin­nen und Besu­cher geht an Péter Bor­ko­vics aus Ungarn für sein Werk „Ver­ti­cal Reflec­tions 2“ (2020). Die ver­ti­ka­len Schich­tun­gen in sei­nen Arbei­ten ste­hen für die zeit­li­che Struk­tur, der alles Exi­stie­ren­de unter­wor­fen ist. Jedes Ereig­nis auf der Welt steht in Ver­bin­dung zuein­an­der und ver­ur­sacht Ver­wir­be­lun­gen und Krei­se, die vor­han­de­ne Har­mo­nien und Struk­tu­ren beein­flus­sen und ver­än­dern. Stif­ter des Prei­ses ist die Fir­ma Denk Kera­mi­sche Werk­stät­ten e.K. aus Coburg. „Die Besu­cher haben eine Skulp­tur aus­ge­zeich­net, die tech­nisch höchst anspruchs­voll ist und mit opti­schen Raf­fi­nes­sen die Betrach­ter in ihren Bann zieht“, so Dr. Sven Hausch­ke, Direk­tor der Kunst­samm­lun­gen der Veste Coburg.

Die VR-Bank Coburg eG ermög­lich­te den Kin­der-und Jugend-Publi­kums­preis in Höhe von 500 Euro. Er geht an den in Däne­mark leben­den Künst­ler Ned Cant­rell für sein Werk „Infla­t­a­ble Grey Dol­phin“ (2021). Er form­te ein auf­blas­ba­res Pool­spiel­zeug in mund­ge­bla­se­nem Glas nach. Ent­stan­den ist ein Uni­kat in voll­ende­ter Hand­werk­s­tra­di­ti­on und Per­fek­ti­on, wel­ches den Wider­spruch zu den mas­sen­haft und bil­lig pro­du­zier­ten Arti­keln unse­rer Kon­sum-Kul­tur ver­deut­licht. „Es ist groß­ar­tig, dass unse­rem jun­gen Publi­kum mit die­ser Wahl erst­mals eine eige­ne Form der Betei­li­gung ermög­licht wur­de“, freut sich Cor­ne­lia Steg­ner, die in den Kunst­samm­lun­gen der Veste Coburg für den Bereich Bil­dung und Kom­mu­ni­ka­ti­on zustän­dig ist.

Die Gewin­ner und Gewin­ne­rin­nen der eben­falls von der Fir­ma Denk und der VR-Bank Coburg eG gestif­te­ten Prei­se für die Teil­nah­me an der Wahl der Publi­kums­prei­se wur­den durch Zie­hung ermit­telt und wer­den per Post benachrichtigt.

Der Publi­kums­preis der Erwach­se­nen geht an Péter Bor­ko­vics, Ver­ti­cal Reflec­tions 2, 2020 Ned Cant­rell. Der Publi­kums­preis der Kin­der und Jugend­li­chen geht an Ned Cant­rell, Infla­t­a­ble Grey Dol­phin, 2021. Publi­kums­preis Cobur­ger Glas­preis Dr. Sven Hausch­ke mit Ver­ti­cal Reflec­tions von Péter Borkovics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.