Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 14.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt und ‑Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Fahr­rad­dieb­stahl

Her­zo­gen­au­rach – In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag wur­de ein unver­sperr­tes, hoch­wer­ti­ges Fahr­rad vor einem frei­ste­hen­den Ein­fa­mi­li­en­haus in der Graf-von-Stauf­fen­berg-Stra­ße ent­wen­det. Bei dem Fahr­rad han­del­te es sich um ein blau/​orangenes Moun­tain­bike der Mar­ke Scott. Die Poli­zei bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se unter 09132/78090.

BMW ange­fah­ren

Her­zo­gen­au­rach – Ein schwar­zer 3er BMW, der in der Von-Weber-Stra­ße geparkt war, wur­de im Zeit­raum von Frei­tag­nacht bis Sams­tag­mit­tag, durch einen bis­lang unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer ange­fah­ren. Die­ser ent­fern­te sich uner­laubt von der Unfall­stel­le, ohne sei­nen gesetz­li­chen Pflich­ten als Fahr­zeug­füh­rer nach­zu­kom­men. Am Heck des BMW ent­stand Sach­scha­den in Form von meh­re­ren Krat­zern und Del­len. Mög­li­che Unfall­zeu­gen wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Dieb­stahl von Pflan­zen und Zubehör

Höchstadt – Im Zeit­raum von Don­ners­tag­abend bis Frei­tag­früh ent­wen­de­te eine bis­lang unbe­kann­te Per­son fünf grö­ße­re Pflanz­töp­fe mit Blu­men, die im Bereich einer Gara­ge stan­den. Wei­ter­hin wur­den aus die­sem Grund­stück in der Lucas-Cra­nach-Stra­ße zwei Kos­me­en her­aus­ge­sto­chen und mit­ge­nom­men. Zeu­gen, die hier­zu ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Höchstadt/​Aisch unter 09193/63940 zu melden.

Umpar­ken war schlech­te Idee

Röt­ten­bach – Am Sams­tag­abend woll­te ein 46-jäh­ri­ger Anwoh­ner sein Auto vom Grund­stück auf die Stra­ße umpar­ken. Beim Rück­wärts­fah­ren stieß er hier­bei gegen ein ande­res gepark­tes Auto, wobei ein geschätz­ter Sach­scha­den von 3000 Euro enst­stand. Bei der Unfall­auf­nah­me stell­ten die Beam­ten beim Ver­ur­sa­cher eine Alko­hol­fah­ne fest, was sich mit 1,9 Pro­mil­le bestä­tig­te. Nach der durch­ge­führ­ten Blut­ent­nah­me wur­de der Füh­rer­schein des Berufs­kraft­fah­rers sofort sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.