Bay­reu­ther Flug­hel­fer wei­ter im Dauereinsatz

Flughelfer der FF Bayreuth in Sachsen im Einsatz. Foto: FF Bayreuth
Flughelfer_Bayreuth_Sachsen_2

Flug­hel­fer im Ein­satz. Foto: FF Bayreuth

Nach der Rück­kehr der Flug­hel­fer vom Wald­brand­ein­satz in der Säch­si­schen Schweiz in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag, wur­de die Flug­hel­fer­grup­pe Bay­reuth heu­te, Mon­tag den 08.08.22 gegen 17.00 Uhr zur Unter­stüt­zung nach Hof alarmiert.

Bei einem aus­ge­dehn­ten Brand im Stadt­ge­biet Hof wur­de auf­grund der Not­ruf­mel­dung von einer gro­ßen Anzahl an Ver­letz­ten aus­ge­gan­gen. Da im Fal­le von Brand­ver­let­zun­gen nur bestimm­te Kran­ken­häu­ser zur Ver­sor­gung in Fra­ge kom­men, wur­de eine grö­ße­re Anzahl an Ret­tungs­hub­schrau­bern für einen schnel­len Trans­port alar­miert. Außer­dem war ein Poli­zei­hub­schrau­ber der Baye­ri­schen Lan­des­po­li­zei ange­for­dert. Glück­li­cher­wei­se stell­te sich die Anzahl an Ver­letz­ten als deut­lich nied­ri­ger und deren Ver­let­zungs­grad als weni­ger kri­tisch her­aus, so dass kein Trans­port­be­darf mit den ange­for­der­ten Luft­fahr­zeu­gen bestand. Somit konn­ten vie­le der ange­for­der­ten Hub­schrau­ber wie­der abdre­hen bzw. zügig wie­der gen Hei­mat auf­bre­chen. Auch die Flug­hel­fer konn­ten gegen 18.30 Uhr wie­der den Rück­weg antreten.

Noch wäh­rend des lau­fen­den Ein­sat­zes ging erneut die Anfor­de­rung zum Wald­brand­ein­satz in der Säch­si­schen Schweiz in der Feu­er­wa­che ein. Der Ein­satz der spe­zi­ell aus­ge­bil­de­ten Feu­er­wehr­kräf­te ist gemein­sam mit wei­te­ren im Wech­sel ein­ge­setz­ten baye­ri­schen Flug­hel­fer­grup­pen und der staat­li­che Feu­er­wehr­schu­le Würz­burg von Mitt­woch bis Sonn­tag den 14.08.2022 geplant. Ein Team der Bay­reu­ther Flug­hel­fer wird mor­gen in das Scha­dens­ge­biet an der böh­misch säch­si­schen Gren­ze verlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.