Bam­ber­ger Infra­struk­tur­pro­jekt „Was­ser 2025“ geht Anfang Sep­tem­ber in die näch­ste Runde

Durch­fahrt Michels­berg für etwa drei Jah­re gesperrt

 Auslöser für das tiefbautechnische Großprojekt am Michelsberg ist die erforderliche Neuverlegung einer Wasserhauptleitung durch die Stadtwerke Bamberg. Im Zuge dessen erneuern die Bamberger Service Betriebe (BSB) unter anderem die Mischwasserkanalisation. Abschließend wird auch die Fahrbahnoberfläche der Straße Michelsberg verbessert. Foto: Stadt Bamberg

Aus­lö­ser für das tief­bau­tech­ni­sche Groß­pro­jekt am Michels­berg ist die erfor­der­li­che Neu­ver­le­gung einer Was­ser­haupt­lei­tung durch die Stadt­wer­ke Bam­berg. Im Zuge des­sen erneu­ern die Bam­ber­ger Ser­vice Betrie­be (BSB) unter ande­rem die Misch­was­ser­ka­na­li­sa­ti­on. Abschlie­ßend wird auch die Fahr­bahn­ober­flä­che der Stra­ße Michels­berg ver­bes­sert. Foto: Stadt Bamberg

Im Herbst 2021 wur­de eine umfang­rei­che Infra­struk­tur­maß­nah­me im Bereich Michels­berg zwi­schen Tor­schu­ster und Otto­brun­nen bereits vor­ge­stellt, in den Som­mer­fe­ri­en begin­nen nun die Bau­ar­bei­ten: Aus­lö­ser für das tief­bau­tech­ni­sche Groß­pro­jekt ist die erfor­der­li­che Neu­ver­le­gung einer Was­ser­haupt­lei­tung durch die Stadt­wer­ke Bam­berg. Im Zuge des­sen erneu­ern die Bam­ber­ger Ser­vice Betrie­be (BSB) auch die Misch­was­ser­ka­na­li­sa­ti­on. Auf­grund der Neu­ord­nung aller Lei­tun­gen und der beeng­ten Ver­hält­nis­se ist eine abschlie­ßen­de Erneue­rung von Stra­ßen, Geh­we­gen und Sei­ten­flä­chen unum­gäng­lich. Dabei sol­len gleich­zei­tig städ­te­bau­li­che und ver­kehr­li­che Ver­bes­se­run­gen umge­setzt wer­den. Für die Rea­li­sie­rung des Pro­jek­tes sind meh­re­re Bau­ab­schnit­te zwi­schen August 2022 und Dezem­ber 2025 vor­ge­se­hen. Den Anfang macht der Lei­tungs­bau in den Jah­ren 2022 /2023:

Zeit­plan 2022/2023

1. Anfang Sep­tem­ber bis Anfang Novem­ber 2022:

Ein­bau pro­vi­so­ri­scher Gas- und Was­ser­lei­tun­gen als Wan­der­bau­stel­le zwi­schen Michelsberg/​Aufseßstraße und Klo­ster­zu­fahrt St. Michael

2. Novem­ber bis ca. Mit­te Dezember :

Ver­le­gung neu­er Kanal-/Was­ser-/Gas­lei­tun­gen Michels­ber­ger Stra­ße zwi­schen Tor­schu­ster und Aufseßstraße

3. nach der Win­ter­pau­se bis Ende 2023:

Ver­le­gung neu­er Kanal-/Was­ser-/Gas­lei­tun­gen Michelsberg/​Aufseßstraße bis Ottobrunnen/​Maienbrunnen

Ver­kehr­li­che Aus­wir­kun­gen 2022/2023

 Verkehrssituation ab 05.09.2022 bis ca. Mitte Oktober. Grafik: Bamberger Service Betriebe / Stadtwerke Bamberg Energie und Wasserversorgungs GmbH / Weyrauther Ingenieurgesellschaft mbH; Plandaten © Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayernatlas

Ver­kehrs­si­tua­ti­on ab 05.09.2022 bis ca. Mit­te Okto­ber. Gra­fik: Bam­ber­ger Ser­vice Betrie­be / Stadt­wer­ke Bam­berg Ener­gie und Was­ser­ver­sor­gungs GmbH / Weyrau­ther Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH; Plan­da­ten © Lan­des­amt für Ver­mes­sung und Geo­in­for­ma­ti­on Bayernatlas

Wech­seln­de Bau­zu­stän­de sind immer auch mit unter­schied­li­chen Rege­lun­gen für den Ver­kehr ver­bun­den. Dabei gilt grundsätzlich:

Wäh­rend der Dau­er der Bau­maß­nah­me (ab 05.09.2022) ist die Durch­fahrt „Michels­berg“ für den all­ge­mei­nen Fahr­zeug­ver­kehr gesperrt. Auf die Sper­rung wird weit­räu­mig durch ent­spre­chen­de Hin­weis­schil­der „Durch­fahrt „Michels­berg gesperrt“ auf­merk­sam gemacht.

Die Umlei­tungs­strecken vor Ort ändern sich je nach Bau­pha­se und sind ent­spre­chend ausgeschildert.

Anlie­ger kön­nen zum Be- und Ent­la­den jeweils bis zum Bau­feld von einer Sei­te ein- und aus­fah­ren (Sack­gas­se).

Die fuß­läu­fi­ge Erreich­bar­keit der Anwe­sen ist immer gewähr­lei­stet. Die Fuß­weg­füh­run­gen sind varia­bel in Abhän­gig­keit von der jewei­li­gen Bau­pha­se. Erfor­der­li­che Fuß­weg-Umlei­tun­gen wer­den ausgeschildert.

Bus­li­nie 910 bleibt mit Anpas­sun­gen aufrechterhalten

Die Stadt­bus­se der Linie 910 wer­den eben­falls je nach Bau­stel­len­pha­se unter­schied­lich geführt:

Wäh­rend ledig­lich der Michels­berg gesperrt ist (05.09. bis Mit­te Okto­ber), fährt die Linie 910 über Jakobs­berg – Bund­leshof – St-Getreu-Stra­ße – Storchsgas­se. Wenn zusätz­lich die Storchsgas­se oder die Ein­mün­dung Michels­berg- St.-Getreu-Straße gesperrt ist (ca. Mit­te Okto­ber bis Mit­te Novem­ber), erfolgt die Umlei­tung über Jakobs­berg – Bund­leshof – Kli­ni­kum am Michels­berg (Wen­de­schlei­fe) und zurück.

Die Stadt Bam­berg bit­tet um Ver­ständ­nis für die not­wen­di­ge Infra­struk­tur­maß­nah­me und die unver­meid­li­chen Unan­nehm­lich­kei­ten wäh­rend der Bauzeit.

Sämt­li­che Bau­pha­sen wer­den ins­be­son­de­re auch für die Anlie­ger kom­mu­ni­ka­tiv beglei­tet. Ent­spre­chen­de Pres­se­mit­tei­lun­gen sind im Inter­net unter www​.stadt​.bam​berg​.de/​b​a​u​s​t​e​l​l​e​n​-​info abruf­bar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.