SpVgg Heß­dorf ist Kreis­po­kal­sie­ger der Senio­ren B

Der Kreispokalsieger 2022 im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund - die SpVgg Heßdorf (Foto: BFV)
Der Kreispokalsieger 2022 im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund - die SpVgg Heßdorf (Foto: BFV)

Drei Jah­re ruh­te der Ball im Kreis­po­kal der Senio­ren B. Am ver­gan­ge­nen Frei­tag kür­te der Spiel­kreis Erlangen/​Pegnitzgrund end­lich wie­der einen Kreis­po­kal­sie­ger bei den Senio­ren B. Die SpVgg Heß­dorf sicher­te sich nach der letz­ten Aus­tra­gung 2019 erneut den Kreis­po­kal und kann sich nun­mehr als Kreis­po­kal­sie­ger 2022 im Spiel­kreis Erlangen/​Pegnitzgrund bezeichnen.

Das Teil­neh­mer­feld bei den Senio­ren B ist wei­ter­hin recht über­schau­bar. Nur vier Mann­schaf­ten hat­ten sich im Vor­feld des Pokal­tur­niers bei Krei­s­se­nio­ren­spiel­lei­ter Micha­el Fried­rich gemeldet.

In der Vor­run­de stan­den sich die SpVgg Heß­dorf und Vic­to­ria Erlan­gen sowie die SG SpVgg Effeltrich/​Marloffstein und der SV Schwaig gegenüber.

Im ersten Spiel macht es die SpVgg Heß­dorf deut­lich. Mit einem 6:1 sieg­te man klar gegen die Vic­to­ria aus Erlan­gen. Im zwei­ten Spiel muss­te die Spiel­ge­mein­schaft aus Effeltrich und Mar­loff­stein gar nicht antre­ten, denn der SV Schwaig mel­de­te sich aus dem Tur­nier wegen Spie­ler­man­gel ab.

Somit stand das Fina­le fest. Die SpVgg Heß­dorf trifft auf die SG Effeltrich/​Marloffstein. Eine Wie­der­ho­lung des Fina­les von 2012, was damals die SpVgg Effeltrich mit 4:1 gewann.

Doch die Vor­zei­chen die­ses Fina­les stan­den dies­mal anders. Die SG rei­ste nur mit elf Mann nach Heß­dorf. Die­se wie­der­um konn­te aus den Vol­len schöp­fen und bot einen gro­ßen Kader für die­ses Fina­le an. Das Spiel stand unter der erfah­ren­den Lei­tung von Schieds­rich­ter Alo­is „Bubi“ Albrecht.

Die SG star­te­te bes­ser in das Spiel und führ­te bis zur 20. Spiel­mi­nu­te mit 0:2. Bis zur Halb­zeit ega­li­sier­te der Haus­herr die­ses Ergeb­nis und glich bis zur 31. Spiel­mi­nu­te aus. Die weni­gen Zuschau­er wur­den für Ihr Kom­men belohnt. 4 Tore in 30 Minu­ten zeig­ten den Zuschau­ern ein kurz­wei­li­ges Spiel.

Nach der Halb­zeit zeig­te die SpVgg Heß­dorf dann die bes­se­ren Straf­raum­ak­tio­nen und belohn­te sich mit drei Toren in der zwei­ten Halb­zeit. Die­se bes­se­re Effek­ti­vi­tät war es dann auch was den Erfolg ausmachte.

Nach der Sie­ger­eh­rung wur­de das Fina­le noch län­ge­re Zeit von bei­den Mann­schaf­ten im Sport­heim der SpVgg Heß­dorf bespro­chen und eine gebüh­ren­de „drit­te“ Halb­zeit absolviert.

Wir hof­fen, auch im näch­sten Jahr einen inter­es­san­ten Pokal anbie­ten und spie­len zu kön­nen und die Teil­neh­mer­zah­len wei­ter zu steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.