Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 05.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Hand­ta­schen­die­bin gestellt

Am Don­ners­tag­abend gegen 18 Uhr ereig­ne­te sich in einem Dis­coun­ter im Stadt­zen­trum ein Handtaschendiebstahl.

Eine 41-Jäh­ri­ge Frau nutz­te einen gün­sti­gen Moment und ließ eine in einem Ein­kaufs­wa­gen abge­leg­te Hand­ta­sche einer Kun­din mit­ge­hen. Der Fili­al­lei­ter beob­ach­te­te den Vor­fall und stell­te die Die­bin am Aus­gang. Die Tasche ist mitt­ler­wei­le wie­der im Besitz der Eigentümerin.

Gegen die 41-Jäh­ri­ge wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Dieb­stahls eingeleitet.

Nach­dem die Frau kei­nen festen Wohn­sitz im Inland begrün­det, wur­de auf Wei­sung der Staats­an­walt­schaft ein Zustel­lungs­be­voll­mäch­tig­ter benannt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Fahr­rad aus der Gara­ge gestoh­len – Zeu­gen gesucht

Buben­reuth – Im Zeit­raum von Mitt­woch 03.08.22, 23.00 Uhr bis 04.08.22, 07.00 Uhr, wur­de aus einer Gara­ge in der Bus­sard­stra­ße ein schwar­zes Renn­rad der Mar­ke CUBE im Wert von 1200 Euro ent­wen­det. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um Zeu­gen­hin­wei­se unter 09131/ 760 514.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Zwei Spie­gel­klat­scher mit unbe­kann­ten Unfallbeteiligten

Am Don­ners­tag kam es in Her­zo­gen­au­rach zu zwei soge­nann­ten „Spie­gel­klat­schern“ im Begeg­nungs­ver­kehr. Bei bei­den Unfäl­len ist der jewei­li­ge Unfall­geg­ner nicht bekannt.

Gegen 08:30 Uhr befuhr eine VW Tigu­an-Fah­re­rin die Erlen­stra­ße auf Höhe des Golf-Clubs in Her­zo­gen­au­rach, als ihr ein unbe­kann­ter Pkw ent­ge­gen­kam. Hier­bei tou­chier­ten sich die bei­den Außen­spie­gel der Fahr­zeu­ge. Zunächst fuh­ren bei­de Betei­lig­te wei­ter, wobei die VW-Fah­re­rin kur­ze Zeit spä­ter zur Unfall­stel­le zurück­kehr­te, der oder die Fah­re­rin des ande­ren Fahr­zeugs jedoch nicht mehr vor Ort war.

Ein ähn­li­ches Sze­na­rio spiel­te sich gegen 11:30 Uhr auf der Strecke zwi­schen Fal­ken­dorf und Höfen ab. Hier berühr­ten sich die Spie­gel eines schwar­zen VW-Mul­tivans und eines unbe­kann­ten blau­en Lkw.

In bei­den Fäl­len sucht die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach nun die wei­te­ren Unfall­be­tei­lig­ten und bit­tet die­se, sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 zu mel­den. Auch von etwai­gen unbe­tei­lig­ten Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rern geben kön­nen, nimmt die Poli­zei ger­ne Hin­wei­se entgegen.

BMW ging in Flam­men auf

Gro­ße Auf­re­gung herrsch­te gestern gegen 17:00 Uhr an der Ecke Ring­stra­ße / Eger­län­der Stra­ße. Nach­dem der Motor sei­nes 5er BMWs wäh­rend der Fahrt zu stot­tern begann, park­te der 45-jäh­ri­ge Fah­rer sein Fahr­zeug am rech­ten Stra­ßen­rand. Kur­ze Zeit spä­ter kam es zu einer Rauch­ent­wick­lung aus dem Motor­raum, der meh­re­re lau­te Knall­ge­räu­sche folg­ten. Anschlie­ßend schlu­gen inner­halb weni­ger Sekun­den hohe Flam­men aus dem Motorraum.

Die Feu­er­wehr Her­zo­gen­au­rach konn­te nach ihrem Ein­tref­fen den Brand löschen, das Auto hat jedoch nur noch Schrott­wert. Glück­li­cher­wei­se wur­den aber weder der Fahr­zeug­füh­rer noch ande­re Per­so­nen verletzt.

Erneu­ter Van­da­lis­mus in Niederndorf

Bereits Mit­te Juni kam es auf dem Grund­stück der alten Zie­ge­lei in Nie­dern­dorf „Am Behäl­ter­berg“ zu mas­si­vem Van­da­lis­mus an dort abge­stell­ten Fahrzeugen.

Nun wur­den zwi­schen Mitt­woch und Don­ners­tag erneut zwei Fahr­zeu­ge ange­gan­gen und beschä­digt. An einem Lkw wur­de die Wind­schutz­schei­be ein­ge­drückt, bei einem Omni­bus wur­de das Heck besprüht. Ins­ge­samt ent­stand ein Sach­scha­den von meh­re­ren Tau­send Euro.

Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach bit­tet even­tu­el­le Augen­zeu­gen oder Anwoh­ner, die ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.