Land­kreis Bam­berg will wei­te­res Ener­gie-Ein­spar­po­ten­zi­al heben

Ener­gie­ein­spar­kom­mis­si­on befasst sich mit der vor­her­ge­sag­ten Energieknappheit

Wei­te­re Gebäu­de an die Fern­wär­me des Müll­heiz­kraft­wer­kes anschlie­ßen. Tem­pe­ra­tu­ren in den Gebäu­den sen­ken. Strom spa­ren. Mit die­sen Maß­nah­men will der Land­kreis Bam­berg nach den Wor­ten von Land­rat Johann Kalb der vor­her­ge­sag­ten Ener­gie­knapp­heit begegnen.

Eine aktu­el­le Bestands­auf­nah­me der für die Lie­gen­schaf­ten des Land­krei­ses Bam­berg Ver­ant­wort­li­chen hat ein­mal mehr gezeigt, dass bereits seit mehr als einem Jahr­zehnt auf der einen Sei­te gezielt auf regio­na­le Ener­gie­trä­ger gesetzt und auf der ande­ren Sei­te Ein­spar­po­ten­zia­le kon­se­quent geho­ben wurden.

So wird zum Bei­spiel das Land­rats­amt mit Fern­wär­me des Müll­heiz­kraft­wer­kes geheizt, die Beleuch­tung des Gebäu­des ist durch Bewe­gungs­mel­der gesteu­ert. „Wir haben auch bei der Ener­gie­ver­sor­gung unse­rer gro­ßen Schul­pro­jek­te auf regio­na­le Kreis­läu­fe gesetzt. Das zahlt sich jetzt beson­ders aus“, so der Land­kreis­chef. In Scheß­litz und Ebrach sor­gen Hack­schnit­zel­hei­zun­gen für die Wär­me. Die Real­schu­le Hirschaid wird mit Pel­lets beheizt. Die Neu­bau­pro­jek­te wur­den ener­gie­op­ti­miert umge­setzt. Wo immer mög­lich, wur­den bei Neu­bau­ten und Sanie­run­gen Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen vor­ge­se­hen. Aus­zah­len wird sich in der anste­hen­den Heiz­pe­ri­ode auch die Anschaf­fung von Luft­rei­ni­gungs­ge­rä­ten für die Schu­len, die kei­ne zen­tra­le Belüf­tungs­an­la­ge haben. Dadurch kann auf das in den zurück­lie­gen­den bei­den Heiz­pe­ri­oden nöti­ge pan­de­mie­be­ding­te Lüf­ten ver­zich­tet werden.

„Wir prü­fen aktu­ell, ob wir Gebäu­de, die noch mit Gas beheizt wer­den, an die Fern­wär­me des Müll­heiz­kraft­wer­kes anschlie­ßen kön­nen“, nann­te Land­rat Johann Kalb zum Bei­spiel das Post­ge­bäu­de oder die Berufs­schu­le I. Die Gebäu­de­ver­ant­wort­li­chen hat der Land­rat gebe­ten, noch vor der Heiz­sai­son Ein­spar­mög­lich­kei­ten zu prü­fen. Dies kön­ne durch eine Opti­mie­rung des Gebäu­de­ma­nage­ments und hier zum Bei­spiel der Nut­zung der Räu­me geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.